Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Augustin Heindl (GND 129113484)


Daten
Nachname Heindl
Vorname Augustin
GND 129113484
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Augustin Heindl in der BSB

Heindl, (Augustin) auch Haindl, ein Oelmaler aus Baiern. Von ihm ist das Altarblatt in der ehemaligen Augustinerkirche zu München: die Auferweckung des Lazarus. Westenrieder am a. O. S. 185. u. 356. Seine Erfindung ist reich, die Zusammensetzung schön, und die Behandlung des Gegenstandes groß und kräftig. v. Rittersausen am a. O. S. 98.

Nachtrag aus: Lipowsky Künstler II

Heindl (Augustin). Bei diesem im ersten Bande dieses Lexikons S. 114. angeführten Künstler ist zu berichtigen, daß das ihm zugeeignete Gemälde: Lazarus Erweckung, welches in der ehemaligen Augustinerkirche zu München an der Seitenwand neben dem sogenannten Bäckenaltar hieng, eine ganz andere Bezeichnung habe. Man liest nämlich unten auf diesem Gemälde: A. Baiml p. (pinxit) 1571. Es ist hierbei noch ungewiß, ob dieser Künstler mit seinem Vornamen wirklich Augustin geheissen habe, und also auch fast gewiß, daß Heindl dasselbe nicht verfertiget habe.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 114 Seite 234 Nächster
Nächster
Eintrag