Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Joh. Bapt. Hitmayr (GND 129114081)


Daten
Nachname Hitmayr
Vorname Joh. Bapt.
GND 129114081
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Joh. Bapt. Hitmayr in der BSB

Hitmayr, (Joh. Bapt.) geboren zu Salzburg 1751, lernte bei einem dortigen Maler Franz Streicher, reiste nach Augsburg, Innsbruck, Brixen, und dann nach Mannheim und Dresden, und fixirte sich endlich 1784 zu München als Maler. Für die Pfarrkirche zu Tandern malte er das Seitenaltarblatt: Anton von Padua. Auch malte er mehrere historische Gemälde nicht ohne Verdienst, welche besonders im Auslande viele Käufer fanden. Nebstdem handelte er mit Gemälden. Die Kriegszeiten, ungünstig der Kunst, setzten ihn in traurige Verhältnisse, da ihm Verdienst mangelt.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 121 Seite 122 Nächster
Nächster
Eintrag