Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Heinrich Lautensack (GND 116769203)


Daten
Nachname Lautensack
Vorname Heinrich
GND 116769203
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Heinrich Lautensack in der BSB

Lautensack, (Heinrich) geboren zu Bamberg 1522, liebte die Geometrie und Perspektivkunst, und trieb dabei die Goldarbeiter-, Kupferstecher- und Malerkunst. Im Jahre 1567 gab er zu Frankfurt am Main in klein Folio ein Buch unter dem Titel heraus: Unterweisung des Zirkels und Richtscheides, auch der Perspektiven und Proportion der Menschen, Rosse etc. Er starb zu Nürnberg, wohin er von Frankfurt am Main zog, 1590. Unter seinen Blättern sind: Jesus zwischen den Schächern, und die Marter der heil. Katharina vorzüglich bekannt. Füßli allgem. Künstler-Lexikon. (Zürich 1809.) Th. II. Abschnitt 4. S. 681.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 176 Seite 177 Nächster
Nächster
Eintrag