Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Georg Karl Leinberger (GND 129149020)


Daten
Nachname Leinberger
Vorname Georg Karl
GND 129149020
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Georg Karl Leinberger in der BSB

Leinberger, (Georg Karl) Maler zu Ansbach, starb daselbst 1798 im 84ten Jahre seines Alters. Seine Stärcke bestand in Historienmalerei. Meusel’s deutsches Künstler-Lexikon. Th. II.

Leinberger, (Georg Karl) Hofmaler zu Ansbach, wurde 1718 zu Erlangen geboren, reiste mit seinem Bruder Christian nach Italien, wo er in Venedig, Rom und Neapel drei Jahre sich verweilte. Nach seiner Zurückkunft malte er mit seinem Bruder zu Frankfurt am Main den Plafond des kaiserl. Wahlzimmers in Fresko, worauf sie sich nach Westphalen begaben, und endlich einen Ruf nach Baireuth erhielten. Georg Karl blieb hierauf in des Markgrafen Diensten, und starb zu Ansbach im Monate Junius 1798, Christian aber wanderte nach Italien. Karls vorzügliche Stärke zeichnete sich in historischen Gegenständen aus. Meusel’s N. Misz. VIII. 1089.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 179 Nächster
Nächster
Eintrag