Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Rem (GND 129485225)


Daten
Nachname Rem
Vorname Johann
GND 129485225
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Johann Rem in der BSB

Rem, (Johann), war der erste Organist in der Kirche[1] zur heil. Anna zu Augsburg um 1512.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 279 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. Die Kirchenmusik in den ältesten Zeiten bestand nur in einem Chorgesange, ohne Begleitung einer Orgel, oder eines Instrumentes. Die erste und älteste Nachricht von einer Orgel in Augsburg findet man aus der Hälfte des vierzehnten Jahrhunderts, da der Abt Konrad Winkler in der Kirche zum heil. Ulrich eine Orgel erbauen ließ, und wo dann um diese Zeit auch vorkömmt: Hainricus dictus Orgler, Celerarius albarum sancti Udalrici. Verlässiger ist indessen, daß 1492 Abt Joh. von Gültlingen für die neu erbaute Kirche des heil. Ulrichs eine Orgel mit hölzernen Pfeifen gekauft habe. Die Orgel in der Kirche zur heil. Anna daselbst wurde 1512 erbauet, und zwar auf Geheiß des Grafen von Fugger, der wahrscheinlich von seinem Maler Lukas Cromburger auch die Flügeln hierzu malen ließ. v. Stettenam a. O. S. 525. Meinbaier. Künstler-Lexikon. B. I. S. 44.