Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Franziska Schack (GND 129366684)


Daten
Nachname Schack
Vorname Franziska
GND 129366684
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Franziska Schack in der BSB

Schack (Franziska), die Tochter des Königl. b. Hofsängers Benedikt Schack, wurde den 1sten Dezember 1788 zu Regensburg geboren, und lernte die Singkunst bei ihrem Vater; allein ein innerer Trieb vermochte sie, ohne allen Unterricht das Zeichnen zu lernen, und endlich auch in Oel zu malen. Da sie hierin bedeutende Fortschritte gemacht hatte, besuchte sie in München die Königl. Gallerie, und vervollkommnete sich dort unter der Anleitung des würdigen und verdienstvollen Gallerie-Inspektors Georg Dillis dergestalt, daß sie nicht nur im Landschaftsfache, welches ihr Lieblingsstudium geworden, nach den ersten Künstlern vortrefflich kopirt; sondern auch nach der Natur Gegenden sehr schön malt und selbst inventirt. Ihr Bemühen geht dahin, nicht zu imitiren, sondern sich ihren eigenen Styl anzugewöhnen. Besonders willkommen sind ihr, gleich einem Salvator Rosa, wilde Gegenden der Natur, die selten oder nie eines Menschen Fuß betritt. Diese Künstlerin, von der man bei ihrem sich schon so gut aussprechenden Kunsttalente und ihrem anhaltenden Fleiße mit der Zeit etwas Großes erwarten darf, besonders wenn ihre Ausbildung unter dem um die vaterländische Kunst so verdienten Inspektor G. Dillis fortgesetzt wird, hat im Landschaftsfache schon vieles mit gutem Erfolge geleistet, und wird hierin sich und ihrem Vaterlande Baiern Ehre machen.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 261 Nächster
Nächster
Eintrag