Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Georg Michael Weißenhahn (GND 128655712)


Daten
Nachname Weißenhahn
Vorname Georg Michael
GND 128655712
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Georg Michael Weißenhahn in der BSB

Weißenhahn (Georg Michael), baierischer Hofkupferstecher, geb. zu Hohenlohe 1744, lernte bei Georg Sigmund Resch in München, arbeitete 3 Jahre an dem Werke der Couvilliers, dann 55 Kupferplatten zu einem aus dem Englischen übersetzten ökonomischen Buche u. s. w. Westenrieder S. 411. Er war um 1770 Mitglied der Künstlerakadedemie zu München.

Nachtrag aus: Lipowsky Künstler II

Weissenhahn (Georg Michael). Bei diesem B. II. Seite 164. vorkommenden Künstler ist noch zu bemerken, daß er den 12ten März 1795 mit Zurücklassung einer Wittwe und 6 unversorgter Kinder gestorben sey. Sein ältester Sohn Johann Michael widmete sich anfangs den Wissenschaften, nach seines Vaters Tode aber der Kupferstecherkunst, weßwegen er beim Hofmaler Barthome Weiß im Zeichnen Unterricht nahm. Aus Mangel an hinreichendem Verdienste ernährt er sich gegenwärtig in München mit Kupferplatten abdrucken.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 164 Seite 275 Nächster
Nächster
Eintrag