Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Weiner (GND 129269980)


Daten
Nachname Weiner
Vorname Johann
GND 129269980
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Johann Weiner in der BSB

Weiner (Johann), von Weilheim gebürtig, ein Kupferstecher und Maler in München um 1610. Er arbeitete nach Chr. Schwarz u. a. Christ. S. 242. u. 401. Westenrieder. S. 388.

Nachtrag aus: Lipowsky Künstler II

Weiner (Joh.). Von diesem Künstler, der B. II. S. 162. vorkommt, ist noch zu bemerken, daß er bei der damaligen Herzogin von Baiern, Maximiliana, als Kammerdiener angestellt, und ein Schüler des Friedrich Süstris gewesen. Er machte 1610 den 12ten Jänner sein Probestück zu München, und studirte nach Christoph Schwarz. Was er nach dieses Künstlers Werken in Kupfer gestochen hat, dann daß sein Monogramm in HW. (Hanns Weiner) und einer Weintraube bestanden, wurde bereits angeführt.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 162 Seite 274 Seite 275 Nächster
Nächster
Eintrag