Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Beda Aschenbrenner (GND 118646044)


Daten
Nachname Aschenbrenner
Vorname Beda
GND 118646044
( DNB )
Wirkungsgebiet Religion, Wissenschaft


BSB Beda Aschenbrenner in der BSB

ASCHENBRENNER (Beda), Prälat des Benediktinerklosters Oberaltaich in Niederbaiern. Er wurde am 6ten März 1756 zu Vielreich im Walde bey Haselbach Gerichts Mitterfels geboren, studierte zu Erding bey den Bartholomäern die Inferiora, und zu Freysing die Philosophie, aus welcher er öffentlich defendirte. Am 15ten Oct. 1775 tratt er in den Orden, in welchem er die theologischen Wissenschaften studierte, und am 20sten Mai 1780 zum Priester ordinirt wurde. Im Iahr 1781 kam er als Professor der Dichtkunst nach Neuburg an der Donau, 1784 nach Straubing, und 1786 in sein Kloster zurück, wo er im nämlichen Iahre Lehrer des Kirchenrechts, und 1788Lehrer der Kirchengeschichte wurde. Im Iahr 1790 erhielt er den Ruf nach Ingolstadt als öffentl. ordentl. Lehrer des Kirchenrechts an der Universität, und im Iahr 1796 wählte ihn sein Kloster zum würdigen Abt.

Im Druke sind von ihm erschienen:

Oeffentliche Prüfung der Schüler in der ersten Rhetorik zu Neuburg an der Donau, 8. 1782.

Oeffentliche Prüfungen der studierenden Iugend in den ersten acht Klassen zu Neuburg an der Donau, 8. 1785.

Eine Fastnachtspiece, 8. 1784.

Gegenstände aus der ersten rhetorischen Klasse, 8. Straubing 1785.

Auszüge der Gegenstände, die B. A. in der 2ten Rhetorik zu Straubing behandelte, 8. 1786.

Elementa praelectionum canonicarum. Pars I et II. Straubing 1786. 8. Pars III. ius ecclesiast. privatum dilucitans, 8. Ratisbonae 1788.

Breviarum historiae ecclesiasticae 8. Ratisbonae, typis Lang. 1789 205 S.

S. Obert. ALZ. 1789 II. 8. 638.
  • Meine Gedanken über die gründliche Entwiklung der Dispens- und Nuntiaturstreitigkeiten, zur Rechtfertigung der 4 teutschen Erzbischöfe wider die Anmassungen des römischen Hofes, 4. Mannheim 1789. 336 S.

Sätze aus dem Kirchenrechte zur Abhandlung des Herrn v. Degen: De iure patronatus excelso u. s. w. Ingolstadt 1792.

Rom nicht Teutschland begünstigt die Klausel von der fünfjährigen Andauer im Kostnizzer Konkordate, 4. (Nürnberg bey Grattenauer) 1793. 84 S.

S. Obert. ALZ. 1794 II. S. 623. Neue ADB. B. 21 II. S. 308--313.

Commentarius de obligatione, quae nationi German. incumbit Concordata Aschaffenburg et annex. servandi, 4. Ingolst. 1796.

Mehrere anonymische Schriften 1799--1800.

  • Was ich überhaupt in den Klöstern geändert wünschte, 8. 1802.
  • ) Pflichtmässige Zurechtweisung des Verfassers der Piece: Ueber die Verwendung einiger Klostergüter zu Bildungs- und Wohlthätigkeitsanstalten, 8. 1802 192 S.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 42 Seite 44 Nächster
Nächster
Eintrag