Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Ignatz Bärthl (GND 135830354)


Daten
Nachname Bärthl
Vorname Ignatz
GND 135830354
( DNB )
Wirkungsgebiet Wirtschaft


BSB Ignatz Bärthl in der BSB

BÄRTHL (Ignatz) Kaplan des Damenstiftes zu München. Er ward am 4. Mai 1759 zu Haarburg Landgerichts Weilheim gebohren, studirte im Kloster Polling, zu München, Dillingen, und Ingolstadt, wurde 1785 Weltpriester, 1792 zu München Damenstifts Kaplan, und starb den 19. Dezember 1815. Er hatte Manches zum Drucke fertig, gab aber davon nur heraus: Beyträge zur Gründung wirthschaftlicher Vorbegriffe für Freunde und Beförderer der Wirthschaft in Baiern. 8. München 1811. 16 u. 164 S.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 8 Nächster
Nächster
Eintrag