Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Joseph von Barth (GND 129100188)


Daten
Nachname Barth
Vorname Joseph von
GND 129100188
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Joseph von Barth in der BSB

Barth, (Joseph von) gebohren zu München, war Kanonikus zu Wiesensteig (jetzt im Königreiche Würtemberg) und erhielt in der Folge die Pfarre zum heil. Moritz in Augsburg. Aus Neigung zur Kunst lernte er in seiner Jugend zeichnen, und ergriff hernach den Pinsel. Er kopirte in Oel mehrere historische Gemälde in der Gallerie zu München sehr glücklich, und malte auch nicht ohne Verdienst Landschaften. Der zu München gestorbene baierische Hofkriegsraths-Vizepräsident und General-Feldzeugmeister Joseph Graf von Salern besaß von ihm ein allegorisches Stück: den durch die Künste besänftigten Mars, und zwei Landschaften, deren eine die Stadt Wiesensteig, und die andere eine Gegend von Drachenstein vorstellt. Ich selbst besitze von ihm zwei kleine Landschaften, die er meinem seeligen Vater verehrte. Er starb, etliche sechszig Jahre alt, um 1794 zu Augsburg.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 17 Nächster
Nächster
Eintrag