Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Bartholomeus Behem (GND 118508318)


Daten
Nachname Behem
Vorname Bartholomeus
GND 118508318
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Bartholomeus Behem in der BSB

Behem, (Bartholomeus) auch Böhm und Beheim, ein Schüler des Albrecht Dürer, und ein gebohrner, Nürnberger, arbeitete zu Rom unter M. A. Raymondi, und starb 1540 im 38 Jahre seines Alters. Die königl. Gallerie zu München besitzt von ihm folgende Gemälde: Die heil. Helena, wie sie Christus Kreutz entdecket: Das Porträt Albert des IV.Herzogs von Baiern in Lebensgrösse; auf Holz: Das Porträt Kaiser Karl des Großen: Wilhelm des V. Herzog von Baiern, und anderer Fürsten Baierns: M. Curtius, wie er sich in den Abgrund stürzt, auf Holz. Seine Gemälde zeichnen sich durch Wahrheit, Feuer, Ausdruck und eine richtige Darstellungsgabe aus. Von Weitzenfeld am a. O. No. 553., 912. bis 920., 942. bis 947., dann 968. Von Rittershausen am a. O. S. 270. Die Bildergallerie in München (München 1787) S. 36 und 38.

Nachtrag aus: Lipowsky Künstler II

Behem, auch Böhm und Beheim (Bartholome). Bei diesem Künstler ist noch zu bemerken, daß er zu Nürnberg 1502 geboren wurde, u. daß ihn Baierns Herzog, Albert IV., auf seine Kosten nach Italien geschickt habe, um unter M. Anton Raymondi[1] in Rom sich in der Kunst noch mehr zu vervollkommnen.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 19 Seite 20 Seite 213 Nächster
Nächster
Eintrag

Fußnoten

  1. S. die Note bei Pens, Georg.