Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Herkules Bernabei (GND 100640362)


Daten
Nachname Bernabei
Vorname Herkules
GND 100640362
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Herkules Bernabei in der BSB

Bernabei, (Herkules), wurde zu Rom geboren, und lernte die Musik bei Orazio Benevoli. Nach dem Tode desselben wurde er als päbstlicher Kapellmeister an der Kirche des heil. Ludwigs in Rom angestellt, wo er dann 1669 von seiner Komposition Madrigalien herausgegeben hat. Als Kapellmeister Johann Kaspar von Kerl die baierischen Dienste 1673 verlassen hatte, berief ihn Churfürst Ferdinand Maria an seinen Hof nach München, und ernannte ihn zum Kapellmeister, wo er zwei italienische Opern: La conquista del vello d’oro in Colco und La Fabrica de corone schrieb, welche 1674 zu München aufgeführt wurden. Im Jahre 1680 wurde eine dritte Oper: Il litigio del cielo e della terra conciliato della felicita di Baviera von seiner Komposition in München gegeben. Er starb daselbst 1690. Nach seinem Tode kam zu München 1691 ein Werk von ihm unter dem Titel: Opus Motettarum, heraus. Sein vorzüglichster Schüler ist: Augustin Steffani[1] Christoph Freih. v. Aretin. Mspt.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 16 Seite 17 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. S. Steffani, (Augustin).