Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Maximilian Georg Blumenschein (GND 118173553)


Daten
Nachname Blumenschein
Vorname Maximilian Georg
GND 118173553
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft


BSB Maximilian Georg Blumenschein in der BSB

BLUMENSCHEIN (Maximilian Georg), Mitglied der ökonomischen Gesellschaft in Burghausen, und privatisirender Gelehrter zu Salzburg. Er wurde zu Eigendorf in Baiern im Iahre 1768 oder 1769 geboren. Das Schiksal war ihm, aber grösstentheils aus seiner eignen Schuld, sehr ungünstig, und er verwickelte sich in den I. 1790--1793 in mancherley verdrüssliche Händel. Im Iahr 1794 kam er nach Salzburg, privatisirte dort, und ward Schreiber eines Komtoirs. Endlich zwang ihn eine überhandnehmende Lungensucht, jede Arbeit aufzugeben, und er gieng nach Hause zu seinen Anverwandten, wo er nach einem kurzen Aufenthalte starb.

Seine Schriften sind:

Vollständiger Unterricht für den Landmann, wie sich derselbe bey herrschenden Viehseuchen sowohl, als auch bey andern Krankheiten und Zufällen des Pferd-, Horn-, Schwein- und Schaafviehes mit Vorbau -- und Heilungsmitteln zu verhalten habe, 8. München b. Lentner 1787.

Vollständige Sammlung praktischer Heilungsarten aller Viehseuchen, aus Beobachtungen und Erfahrungen gezogen zum Besten des Landmannes bey den jezt grassirenden Viehseuchen herausgegeben, 8. München bey Strobl 1787, 110 S.

  • Bulle des heil. Vaters Pins VI. an seinen hochgeliebten Sohn in dem Herrn, Karl Theodor, Kurfürst von der Pfalz, und Herzog zu Baiern wegen Aufhebung der Mönche. Ein Beytrag zu den modernen überflüssigen Staatsgrübeleyen. (Augsburg) 4. 1787.

Unter dem Namen Heinrich Eduard von Klobb gab er heraus: Abhandlung von den Hauptkrankheiten und Verhalten der Schaafe 8. Regensburg bey Montag 1790, 77 S.

Unter dem nämlichen Namen von Klobb: Handbüchlein für das Landvolk, 12, Augsb. b. Stage 1790, 108 S.

Erfahrungen und Beobachtungen aus der Thierarzneykunde, Aerzten und Sachkundigen zur Prüfung und Oekonomen zur Beherzigung vorgelegt. 1stes Bändchen, welches die Kopfkrankheiten enthält, 8. Salzburg 1791, 130 S.

S. Privat-Nachrichten. Meusels gel. Teutschl. 5. A. 1 B. S. 327. ADB. 83, B. I. S. 256. B. 84, II. S. 560. B. 106, I. S. 127. B. 109, II. S. 395. B. 110, I. S. 174--184, und B. 115, II. S. 446. Leipzig. gel. A. 1787, IV. S. 2389. Ien. ALZ. 1788, II. S. 437 und 505. 1792, IV. S. 526. Obert. ALZ. 1790, II. S. 1154 und 1181.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 108 Seite 110 Nächster
Nächster
Eintrag