Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Dominikus von Brentano (GND 119369311)


Daten
Nachname von Brentano
Vorname Dominikus
GND 119369311
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft


BSB Dominikus von Brentano in der BSB

von BRENTANO (Dominikus) Pfarrer zu Gebratshofen im Kemptischen, nun zum Baierischen Oberdonau Kreise gehörig. Er wurde zu Rappersweil, einem Städtchen am Zürchersee den 6. Oktober 1740 gebohren. Nachdem er im teutschen Collegium zu Mailand studirt, und das Doktorat der Theologie erhalten hatte, trat er in den Weltpriesterstand, und kam nach Kempten, wo er des Fürstabtes Hofkaplan und geistlicher Rath wurde. Im Februar 1792 gab er die Hofkaplansstelle auf, und erhielt im Jahre 1794 seinem Wunsche gemäß die Pfarrei zu Gebratshofen, wo er für die Pfarrgemeinde und für die Schule sehr nützlich wirkte. Seine, auf Befehl des Fürstabtes von Kempten unternohmene, Bibelübersetzung, und seine übrigen Schriften, verschafften ihm Celebrität, aber auch manche Streitigkeiten und Unannehmlichkeiten. Ueberhaupt war Brentano ein Mann von hellen Einsichten, von vieler, oft unbescheidener Freymüthigkeit, und von großem Fleiße. Er starb am 2. Julius 1797. Seine Schriften:

Vergl. Meusel’s gel. Teutschl. B. I. S. 431. Meusel’s Lexikon verst. Schriftst. B. I. S. 590. Anzeiger allg. literar. 1797. n. 145. S. 1490. Ladvocat’s Handwörterbuch, fortges. von Baur. B. IX. S. 140.

  1. 1. Ursprung der weltlichen Macht der Päbste; aus dem Französ. des Abts von Vertot übersetzt. Samt einem Anhange von den Rechten der Teutschen Kaiser auf das Päbstliche Gebiet, und das sogenannte Eigenthum des heil. Petrus. 8. Ravenna u. Pentapolis. (Kempten). 1781.
  2. 2. Das Majestätsrecht, die Bischöfe zu ernennen. 8. Frankf. u. Leipzig (Kempten). 1784.
  3. 3. Catechetischer Unterricht über die Frage: Wie verhält sich die Bischöfliche Macht zur Päbstlichen? Eine Zeitschrift zur Aufklärung der teutschen Nuntiatur-Irrungen. 8. Ohne Druckort (Kempten). 1787. [1]
  4. 4. Kempter Zeitung, welche er eine Zeit lang schrieb.
  5. 5. Die Gebote Jesu Christi, von M. J. W. Kellner, mit Zusätzen verm. u. verbessert, samt einer Vorrede von Brentano. Erste Abtheilung, von den Pflichten gegen Gott u. gegen uns selbst. Zweyte Abtheilung, von den Pflichten gegen den Nächsten u. einigen besondern Pflichten. 8. Kempten 1789. Neue Aufl. Bamb. u. Würzb. 1801.
  6. 6. Die heilige Schrift des Neuen Testaments. Auf Befehl Hn. Rupert II. Abten des hochfürstl. Hochstiftes Kempten, zum Nutzen und Gebrauch der Unterthanen herausgegeben. Erster Theil. Kempten. 8. 1790. 680 S. 2ten Theils erster u. 2ter Band. eb. 1791. 1026. S. Nachgedruckt Constanz 1793. 2te verb. Aufl. Frankf. b. Varrentrapp u. Wenner. III. Bände. 1794. 3te Auflage. eb. 1799. [2]
  7. 7. Erklärung über das Sendschreiben eines katholischen Landpfarrers (Schäfler) gegen die Herausgabe eines Neuen Testaments zum Nutzen und Gebrauche der hochfürstl. Kemptischen Unterthanen. Samt einer Beylage eines Unbefangenen. 8. Kempten 1791. [3]
  8. 8. Der wahre Priester und Selsorger in der Stadt und auf dem Lande, von einem Weltpriester. 8. eb. 1791. 88 S. [4]
  9. 9. Das letzte Wort über die Brentanoische Bibelübersetzung, den Freunden der Wahrheit gewidmet von dem Verfasser derselben. 8. Freyburg 1793. 116 S. Es erschien hierauf von Matth. Schabet: Aphorismen, samt Anmerkungen über das letzte Wort u. s. w. 1793. 76 S. [5]
  10. 10. Andachtsbuch für die katholische Eidgenossenschaft. 8. Bregenz 1794. 255 S. [6]
  11. 11. Die heilige Schrift des alten Testaments. Erster Theil. Von Brentano. (erschien nach seinem Tode). 8. Frankf. 1797. 944 S. 2ter Theil, u. 3ten Theils erster Band. 1797. 323 S. 2ter Band 1800. 438 S. [7]
  12. 12. Biblische Predigten auf alle Sonntage des Jahres, von Brentano. (erschienen nach seinem Tode). Erster Theil. 315 S. 2ter Theil 328 S. Bregenz 8. 1798. 3ter Theil. 1799. 296 S. [8]
  13. 13. Einige kleine anonyme Schriften, und Aufsätze in Journalen.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 17 Seite 18 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Obert. Lit. Z. 1788. I. S. 351. Jen. Lit. Z. 1788. III. S. 73.
  2. s. Jen. Lit. Z. 1791. IV. S. 193. u. IV. S. 194. Obert. Lit. Z. 1790. I. S. 513. Rintel. Annal. 1791. IV. S. 743. Auserl. Lit. d. kath. T. B. III. S. 114. Fortges. auserl. Lit. B. I. S. 183. Lit. Mag. f. Kath. B. I. S. 65.
  3. s. Rintel. Annal. 1792. Beyl. 89.
  4. s. Tüb. gel. Z. 1791. S. 148. Allg. t. Bibl. B. 106. I. S. 83.
  5. s. Obert. Lit. Z. 1793. I. S. 744.
  6. s. Obert. Lit. Z. 1794. I. S. 385.
  7. s. Würzburg. gel. Z. 1800. S. 673. Obert. Lit. Z. 1800. II. S. 17. Jen. Lit. Z. 1800. II. S. 17. u. 1801. II. S. 354. Erg. Bl. z. allg. Lit. Z. 1806. I. S. 465.
  8. s. Neue allg. t. Bibl. B. 32. II. S. 305. Obert. Lit. Z. 1797. II. S. 1049. Erfurt. gel. Z. 1800. S. 334.