Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Mathäus Buchwieser (GND 129490946)


Daten
Nachname Buchwieser
Vorname Mathäus
GND 129490946
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Mathäus Buchwieser in der BSB

Buchwieser, (Mathäus), geboren den 14. September 1772 zu Sendling, unweit München, wo sein Vater Martin Buchwieser Schullehrer gewesen. Er kam in seinem achten Lebensjahre als Singknabe nach Kloster Bernried bei Starnberg, wo er Unterricht in den ersten Anfangsgründen der gelehrten Sprachen und auch in der Musik erhielt. Er fand dann 1783 unentgeldliche Aufnahme im Seminar zu München, und studirte daselbst auch am Gymnasium. In der Musik bildete er sich vorzüglich im Klavier- und Orgelspielen, dann in der Singkunst beim Hofsänger Valesi in München, und wurde 1793 wegen seiner bewährten musikalischen Kenntnisse als Repiteur der Opern beim Hoftheater und 1796 auch als Organist bei der Hofkapelle in München angestellt Nebenbei studirte er auch die Tonsetzkunst, und wagte hierinn glückliche Versuche, indem er mehrere deutsche Messen in Musik setzte, die bei ihrer Aufführung vielen Beifall erhielten. Als Student schrieb er ein Singspiel: der Bettelstudent, das er im Markte Tölz während der Herbstferien mit den übrigen Studirenden aufgeführt hat.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 406 Nächster
Nächster
Eintrag