Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Joh. Paul Caspari (GND 12999572X)


Daten
Nachname Caspari
Vorname Joh. Paul
GND 12999572X
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Joh. Paul Caspari in der BSB

Caspari, (Joh. Paul) war um 1770 churb. Hoftheatermaler zu München, und malte mit besonderem Effekte unter andern einen schauerlichen Kerker. Westenrieder. S. 343. G. C. Kilian hat sein selbst gemaltes Porträt in Kupfer gestochen.

Nachtrag aus: Lipowsky Künstler II

Caspari (Joh. Paul), eigentlich Gaspari. Den im ersten Bande dieses Lexikons S. 39. angeführten schauerlichen Kerker, und noch andere Theater-Dekorationen haben, und zwar erstern Joh. Nep. Magg, und letztere Joh. Michael Weissenhahn in Querfolio in Kupfer gestochen zu Fr. Couvillier Vitruve bavarois. v. Kretz Mspt.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 39 Seite 218 Nächster
Nächster
Eintrag