Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Martin Chladen (GND 11867594X)


Daten
Nachname Chladen
Vorname Johann Martin
GND 11867594X
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Religion


BSB Johann Martin Chladen in der BSB

CHLADEN (Johann Martin) Professor zu Erlangen. Er nannte sich immer Chladenius, und die Familie stammt aus Ungarn, von da sein Grosvater 1674 um der evangelischen Confession willen vertrieben wurde. Er ward am 17. April 1710 zu Wittenberg gebohren, wo Martin Chladen Lehrer der Theologie, und Charitas Tochter des Pastors Siber von Schandau an der Böhmischen Gränze, seine Eltern waren. Er kam 1723 an das Gymnasium nach Coburg, muste aber 1725 wegen dem eingetretenen Tod seines Vaters nach Wittenberg zurück, wo er nun seine akademische Laufbahn begann, und 6. Jahre lang unter Gerlach das Griechische, unter Cob das Lateinische, unter Geret das Hebräische, unter Schröder und Schlosser die Philosophie, unter Haase die Mathematik, dann unter Berger Literargeschichte, und unter Wernsdorf, und Schröer Theologie studierte, 1731 die Magisterwürde und die Erlaubniß erhielt, selbst Vorlesungen, zuerst über Philosophie und Gelehrtengeschichte, dann über Theologie zu halten. Im J. 1741 gieng er auf Verlangen eines Onkels nach Leipzig, und wurde daselbst 1742 außerordentlicher Professor der christlichen Alterthümer. Im J. 1744 erhielt er den Ruf als Direktor Adjunkt, und Pädagogiarch an das akademische Gymnasium nach Coburg, wohin er auch abgieng. Eben, als er daselbst 1747 als wirklicher Direktor einrückte, erhielt er nach Erlangen den Ruf als Scholarch am Gymnasium, als ordentl. Professor der Theologie, Beredsamkeit und Dichtkunst an der Universität, und als Universitätsprediger, und gieng im Jäner 1748 an diese Bestimmung nachErlangen ab, wo er am 28. August desselben Jahres die theologische Doktorswürde erhielt. Die teutsche Gesellschaft zu Greifswalde nahm ihn 1750, und die lateinische Gesellschaft zu Jena 1753 als Ehrenmitglied auf. Der Magistrat in Danzig verlangte ihn zum Prediger an der St. Johaniskirche, und Rektor am Gymnasium, welchem Rufe er aber ungeachtet der vortheilhaften Bedingungen nicht folgte, sondern in Erlangen blieb. Er war ein geselliger, liebreicher, mildthätiger und redlicher Mann, ein gründlicher und sehr fleißiger Gelehrter, starb aber schon am 10. September 1759. Indessen war nicht das zu viele Arbeiten, sondern das zu viele Essen an seinem zu frühezeitigen Tode Schuld; denn er hatte einen gar gewaltigen Appetit, und machte dabei gar keine Bewegung. Sein Bildniß von Sysang 1748 in Oktav in Kupfer gestochen, steht vor seinen Predigten, und vor seiner Philosophia definitiva, dann von Nußbiegel in Folio vor seinen Funeralien. Seine Schriften:

Vergl. Exsequius J. M. Chladenii celebrandas Prorector S. G. Succovius una cum Procancellario et Senatu indicit, auctore J. P. Rheinhardo. Fol. Erlang. 1759. Pfeiffers Leichenrede auf Chladen. Erlang. 1759. Adelungs Fortsetz. von Jöcher B. II. S. 301. Bouginn Handbuch der Lit. Geschichte B. IV. S. 29. Erlangische gel. Anmerkungen 1759. St. 41. S. 372--376. Nova acta histor. eccles. B. II. S. 516. Brieglebs Geschichte des Coburg. Gymnas. St. 57. S. 454. Strodtmanns Beyträge zur Historie der Gelahrtheit Th. III. S. 163. Heinsii Kirchenhistorie Th. IV. S. 481. Windheims philosoph. Bibl. B. VI. S. 272. u. S. 468. u. B. VII. S. 179. Fickenschers Gelehrten Gesch. der Univers. Erlangen Abth. I. S. 37--57. Meusels Lexikon verstorbn. Schriftsteller B. II. S. 80--88. Ladvocats Handwörterbuch B. I. S. 844.

  1. 1. Diss. de nihilo mathematico. 4. Viteb. 1731.
  2. 2. -- I. de praestantia et usu scholiorum graecorum, quae extant in poetas, singilatim in emendatione et interpretatione poetarum. 4. ib. 1732. Diss. II. 1732. Stehet auch, wie mehrere der folgenden kleinen Schriften, in seinen opusculis.
  3. 3. Epistola ad L. Urban. Godofr. Siber, de theologo ex antiquitate ecclesiastica formato. 1734.
  4. 4. D. de sublimi in scientiis. 1734.
  5. 5. D. de statu civili cum spatio comparato. 1735.
  6. 6. Carmen heroicum Bernhardo L. B. de Zech Bernhardi die consecratum. 4. Viteb. 1735.
  7. 7. Progr. de theoria definitionum exemplis potissimum mathematicis illustranda. 4. ib. 1738.
  8. 8. Literae ad C. G. de Holzendorf. Idea civitatis ecclesiasticae. ib. 1738.
  9. 9. Sylloge sententiarum Leibnitianarum in usum collegii disputatorii. ib. eod.
  10. 10. Commentatio philosophica, quae elementa theoriae possessionis et dominii proponit, et illustria haec juris naturae capita cum universali doctrinarum moralium principio connexa sistit. Vit. 1740.
  11. 11. Consolatio ad Justum Christ. Thorschmid de obitu uxoris. ibid. 1741.
  12. 12. Opuscula academica, elogio Urb. Godofr. Siber aucta. 8. Lips. 1741. Erschienen dann mit neuem Titel: Opuscula academica varii generis. Volumen I. Lips. 1750. Vol. II. theologica historica, philosophica cogitata comprehendens. 1750.
  13. 13. D. de sententiis ex libris sententiosis Lips. 1741.
  14. 14. Logica practica sive problemata logica, quibus omne rationis exercitium continetur, cum resolutionibus, in usum auditorum. Accessit mantissa definitionum philosophicarum. 8. ib. 1742.
  15. 15. Einleitung zur richtigen Auslegung vernünftiger Reden u. Schriften. Leipz. 1742.
  16. 16. Progr. de fortuna bibliothecae. S. Augustini in excidio Hipponensi. 1742.
  17. 17. Oratio de voluptate ex antiquitate ecclesiastica capienda. 4. 1743.
  18. 18. De stationibus veterum christianorum commentarius ad illustrandum maxime Tertullianum comparatus. Lips. 1744.
  19. 19. Progr. Sententia divi Augustini de stilo scripturae sacrae praesertim in historia creationis. 4. Coburg. 1744.
  20. 20. Memoria Joannis Christophori Schubert Profess. eloquent. Coburg. Fol. 1744.
  21. 21. Logica sacra, sive introductio in theologiam systematicam. 8. ib. 1745.
  22. 22. Progr. de instrumentis ib. eod.
  23. 23. -- Praxis. ib. eod.
  24. 24. -- de optima resurrectionem Christi demonstrandi ratione ib. eod.
  25. 25. -- de tabulis, documentis, instrumentis. ib. eod.
  26. 26. -- de pandectis solatiorum. ib. eod.
  27. 27. -- de haeresibus grammaticis in academia Oxoniensi 1276. damnatis. 4. ibid eod. Steht auch in seinen Opusculis B. 2. S. 99--121, dann in Biedermann select. scholast. B. 2. fasc. 2. 1746, und in Frommani museo Casimir.
  28. 28. De machinis. Cob. 1745.
  29. 29. Pr. in obitum ducis Ernesti, de principe doctore. Fol. ib. eod.
  30. 30. Ad nat. Jesu, ad 1. Tim. 1. 15. ibid. eod.
  31. 31. Pr. Autor, testis, nubes testium. 1746.
  32. 32. Super voto Epiphanii: Domine! praesta Joanni, ut recte credat. 1746.
  33. 33. Memoria D. Georgii Pauli Hoenn Jur. Profess. Coburg. Fol. 1747.
  34. 34. Beantwortung der Frage: ob Joseph bey der grossen Theuerung mit dem Egyptischen Landmann zu hart verfahren habe? in den Hamburger freyen Urtheilen und Nachr. 1747. n. 30.
  35. 35. Progr. Idolum seculi. Probabilitas I -- VIII. Cob. 1747. Diese acht Einladungsschriften wurden von N. G. Thorschmid ins Teutsche übersetzt unter dem Titel: Vernünftige Gedanken vom Wahrscheinlichen u. gefährlichem Mißbrauche desselben. Greifswalde. 1748.
  36. 36. Auf die Genesung des Herzogs Franz Josias: Von dem Fehler der Geschichtschreiber, sich zu sehr, an das Böse zu halten, über Leibnitz Theodicee. Fol. Coburg. 1747. 2 Bog.
  37. 37. Pr. vocationis universalis vindiciae demonstrationi Stapferianae oppositae. 4. ibid. 1747.
  38. 38. Pr. I. de scriptoribus Sacramentorum. ib. eod.
  39. 39. Pr. de antiquitatibus generis humani. ibid. 1748.
  40. 40. Pr. dignitatem generis humani, nisi salva religione, salvam esse non posse. Erlang. 1748.
  41. 41. Oratio de theologo academico unitatis fidei custode. ib. eod.
  42. 42. Pr. in solemn. meritorum de Superville univers. Erlang. directoris, de monumentis in species distributis. Fol. ib. eod.
  43. 43. De docta castrorum cousideratione. ib. eod.
  44. 44. Trajanus princeps optimus, num sine litteris? ib. eod.
  45. 45. Pr. in obitum Annae Dorotheae Rossmann nat. Thech. ib. eod.
  46. 46. Diss. inaug. theol. de dispari Judaeorum et Graecorum ingenio, fidei pariter inimico. 4. ib. eod.
  47. 47. Pr. de summis pulchritudinis generibus. ib. eod.
  48. 48. De Fennis, auctore Tacito, votis opus non habentibus. ib. eod.
  49. 49. Pr. in nupt. Car. Eugenii ducis Würtemberg, de uxore principis. Panegyricus de dignitate uxoris principis. ib. eod.
  50. 50. De aeterna pace. ib. eod.
  51. 51. Oratio de pace pacificatoria. ib. eod.
  52. 52. Delineatio theologiae moralis in usum praelectionum. ib. eod.
  53. 53. Memoria Sophiae Carolinae Dorotheae de Bergkofer e Russwormiorum gente oriundae. ib. eod.
  54. 54. D. de vestigiis. ib. 1749.
  55. 55. Kleine Sammlung von heiligen Betrachtungen. Leipz. 1749.
  56. 56. Pr. in natal. Friderici Marggr. Fol. Erlang. 1749.
  57. 57. Memoria Joannis Christophori Kögler. ib. eod.
  58. 58. Pr. ad natal. Frid. Soph. Wilhelminae. Marggr. ib. eod.
  59. 59. Pr. ad nat. Jesu, de pacificatore terrae. ib. eod.
  60. 60. Diss. de religione naturali figmentis purgata. Erlang. 1749. Wurde von Thorschmid ins Teutsche übersetzt unter dem Titel: Das Blendwerk der natürlichen Religion, Schrift- und Vernunftmäßig entdeckt. 8. Leipz. u. Wittenb. 1751.
  61. 61. Memoria Joannis Christophori Heller Theol. cult. Erlang 1750.
  62. 62. Memoria Joannis Sigismundi Kripner Profess. Erlang. 1750.
  63. 63. D. de celeritate imprimis cogitandi. ib. eod.
  64. 64. Pr. de hostibus servatoris resurrectionis ineptis testibus. ibid. 1750. editio 2. 1754.
  65. 65. Nova philosophia definitiva ultra trecentas definitiones emendatas, perpolitas majori ex parte, in usum sanctioris omnisque humanioris doctrinae recens constitutas complectens. 8. Lips. 1750.
  66. 66. Progr. de genio seculi. Erlang. 1750.
  67. 67. Pr. de copia Deorum. ib. eod.
  68. 68. Memoria Joannis Andreae Kuhl. ib. eod.
  69. 69. D. de cardine legis et prophetarum. ibid. 1751.
  70. 70. Progr. de meritis. ib. eod.
  71. 71. -- de verbis vitae aeternae. ib. eod.
  72. 72. -- de anatomico brutescente. ib. eod.
  73. 73. Quaedam in laudem Friderici Marggr. ejusque conjugis. ib. eod.
  74. 74. Allgemeine Geschichtswissenschaft, worinn der Grund zu einer neuen Einsicht in alle Arten der Gelahrtheit geleget wird. 8. Leipz. 1752.
  75. 75. Memoria Jacobi Wilh. Hoffmann Prof. Erlang. 1752.
  76. 76. Diss I et II. Articulus de redemtione a cavillationibus autoris religionis essentialis vindicatus. 4. Erlang. 1752. Diss. III. 1753. Diss. IV. 1754.
  77. 77. Pr. de legibus praecipue academicis exercendis. Erlang. 1752.
  78. 78. De armis justitiae dextris et sinistris. ib. eod.
  79. 79. De viribus ingenii bono pictori ne cessariis. ib. eod.
  80. 80. Pr. de renovatione faciei terrae. ib. eod.
  81. 81. Pr. ad nat. Jesu. ib. eod.
  82. 82. Memoria G. W. Poezinger Prof. Erlang. 1753.
  83. 83. Pr. pasch. de hostibus non nisi prostratis in conspectum salvatoris resuscitati admittendis. ib. eod.
  84. 84. Pr. ad nat. Friderici Marggr. ib. eod.
  85. 85. Pr. ad nat. Frid.. Sophiae Wilhelminae Marggr. ib. eod.
  86. 86. De silentio. ib. eod.
  87. 87. Judicium inter oves atque oves. 1754.
  88. 88. Religionem christianam amorem patriae non retardare. 1754.
  89. 89. Gaudii spiritualis exemplar in sanctissimo apostolorum gaudio pentecostali. 1754.
  90. 90. De vera gaudii indole. 1754.
  91. 91. De Lychnucho Messiae typo. 1754.
  92. 92. Wochentliche biblische Untersuchungen. Erlang. 1754. [1]
  93. 93. Ad connub. Alexandri Marggr. cum. Frid. Carolina Coburg. 1754.
  94. 94. De promto et laetiori ingenii usu. 4. Erlang. 1755.
  95. 95. Progr. de vultu florum. ib. eod.
  96. 96. -- de vero sensu vocabuli coactionis.
  97. 97. -- de desiderii indole.
  98. 98. -- de variis pacis et foederis significationibus.
  99. 99. De fide seu veritate e terra germinante. 1755.
  100. 100. Oratio de veris religiosae ejusque aeternae pacis fulcris, in Winkler memoria saecul. pacis relig. 1755. S. 11-26.
  101. 101. De singulari superstitionis Lutheranorum exemplo. 1755.
  102. 102. Der Religionsfriede, als eine Erlösung der Kinder des Todes, Predigt bey der Jubelfeyer des Religionsfriedens. 4. Erlang. 1755. 5. Bog.
  103. 103. Wochentliche theologische Ergötzungen. 1755.
  104. 104. Fortgesetzte theolog. Ergötzungen. 1756.
  105. 105. De vi regia Messiae contundendi gentes sient ollam, in nuperis terrae motibus radicante. 4. Erlang. 1755. Auch teutsch unter dem Titel: Daß die königliche Macht des Messias, die Völker wie Töpfe zu zerschmeissen Ps. 2, 9. sich in den letztern Erdbeben gezeiget habe. 1756.
  106. 106. Memoria Christiani Zach. Goeckel Jur. Cons. Erlang. 1756.
  107. 107. Morti fidelium post devictam a servatore mortem residui nihil paradoxi in esse. ib. eod.
  108. 108. Progr. de aquis saliensibus. ib. eod.
  109. 109. -- de castello Magonis. ib. eod.
  110. 110. -- de dignitate, quae rebus inanimatis inest. ib. eod.
  111. 111. Untersuchung, ob der Satz: daß der Mensch ein angebohrnes Recht habe, alle Schande und Laster zu begehen, wenn nur ein Anderer dadurch nicht beleidiget wird, in der Lutherischen Kirche erträglich sey? zur Beantwortung der Schmaußischen Vertheidigung seines neuen Juris naturae. Erlang. 8. 1756. 3. Bog.
  112. 112. Diss. de vita et haeresi Roscellini. ibid. 4. 1756.
  113. 113. Anmerkung über Neumayers Frage: ob der Geist der Lutherischen Kirche ein heiliger Geist sey? 1756. 4. Bog.
  114. 114. De imagine cathedrae fluctuantis. 1756.
  115. 115. De fato. 1757.
  116. 116. De gaudiorum praestantia hominum literis imbutorum. 1757.
  117. 117. De apostolis spiritu sancto repletis. 1757.
  118. 118. De virtute. 1757.
  119. 119. Von den fibrirenden Wolkenstrahlen; in Delius Fränkischen Sammlungen 1757. n. 25.
  120. 120. De tempore ultimi diei. 1757.
  121. 121. Theologischer Naturforscher. 1757.
  122. 122. Memoria Joannis Gottlieb Gonne Jur. Profess. Erlang. 1758.
  123. 123. Progr. de via viva. ib. eod.
  124. 124. -- de recte vivendi difficultate.
  125. 125. -- de statu apostolorum pentecostali in unione essentiali a Guionia temere converso. 1758.
  126. 126. Consideratio controversiarum inter defensores atomorum et monadum. 8. Erl. 1758.
  127. 127. De eo, quod justum est circa. apostasiam. ib. eod.
  128. 128. Progr. in obitum Frid. Soph. Wilhelminae Marggr. de matre patriae literata. Panegyricus mem. hujus princ. dictus de vita et virtutibus ejusdem ib. cod.
  129. 129. Diss. de supremis justitiae divinae regulis, libro: de religione essentiali, opposita. ib. eod.
  130. 130. Literae sacra secularia gymnasii Dantiscani gratulatoriae, nomine Univers. 1758.
  131. 131. Memoria Sophiae Margarethae Dorotheae Braun gentis Schröter. Erlang. 1759.
  132. 132. De lapide tenebrarum et umbra mortis. ib. eod.
  133. 133. De discrimine inter Deistam et Theistam. ib. eod.
  134. 134. Unde fiat, ut Christiani soli neque oraculis neque prophetiis utantur. 4. ib. eod.
  135. 135. Vom guten Rathe; in den Hannoverischen Anzeigern n. 46 u. 47.
  136. 136. Literae sacra secularia acad. Jenensis gratulatoria, nomine Univers. in den actis sacr. acad. Jenensis secular. 1760. S. 114.
  137. 137. Alle lateinische Anschläge und Verordnungen im Nahmen des akademischen Senats zu Erlangen 1748--1759.
  138. 138. Rezensionen in einigen gelehrten Zeitungen.
  139. 139. Betrachtung über den Verfaßer des 102ten Psalms; in den Erlangischen gelehrten Anzeigen 1749. n. 8. S. 57--64. u. n. 10. S. 73--78.
  140. 140. Aetiomania; eb. n. 10. S. 78.
  141. 141. Genauere Bestimmung, was Erfahrungen sind; eb. n. 19. S. 145--148.
  142. 142. Gedanken von der Vollkommenheit; eb. n. 19. S. 148--150.
  143. 143. Erläuterung einiger zur Wahrscheinlichkeit gehörigen Lehrpunkte und Beantwortung einer Leipziger Streitschrift; eb. n. 30. S. 233--240. n. 31. S. 241--248. n. 35. S. 273--280. und n. 51. S. 403--408.
  144. 144. Von den Stationibus der alten Christen u. Beantwortung einer Danziger Streitschrift; ebend. n. 40. S. 313--320. n. 49. S. 385--392. u. n. 51. S. 401--403.
  145. 145. Von einer besondern Gattung der Aetiomaniae; eb. n. 51. S. 408.
  146. 146. Von dem grossen Unterschiede der Meynungen u. der Glaubenslehren; eb. 1750. n. 9. S. 65--72.
  147. 147. Betrachtung über die Worte des Pilatus: was ist Wahrheit? eb. n. 11. S. 81--88.
  148. 148. Widerlegung verschiedener neuer Irrthümer, die Deutlichkeit des natürlichen Gesetzes betreffend; ebend. n. 21. S. 161-168. n. 23. S. 177--184. u. n. 35. S. 273--280.
  149. 149. Betrachtung über die Biblia polyglotta; eb. n. 24. S. 185-192.
  150. 150. Von der göttlichen Weise, zu geben; eb. n. 39. S. 305-312.
  151. 151. Anmerkung über eine Regensburger theologische Disputation; eb. n. 44. S. 345-352.
  152. 152. Die Gedanken von Ferne; eb. n. 49. S. 385-392. u. n. 51. S. 406--408.
  153. 153. Vertheidigung des heil. Apostels Paulus über Phil. 1. 23. ebend. n. 51. S. 401--405.
  154. 154. Von der Erzeugung der Handlungen; ebend. 1751. n. 2. S. 9--16.
  155. 155. Geprüfte Gedanken des Cicero von Eidschwüren; eb. n. 4. S. 25--32. u. n. 21. S. 161--168.
  156. 156. Grundsätze einer neuen Theorie vom Zweifel; eb. n. 7. S. 49--56.
  157. 157. Vom ehrlichen Mann; eb. n. 11. S. 81--88. u. n. 32. S. 249--256.
  158. 158. Vertheidigung der Anmerkungen über eine Regensburger theologische Disputation; eb. n. 24. S. 185--192.
  159. 159. Vertheidigung des Gebotes der Liebe; eb. n. 34. S. 265--272. und n. 48. S. 377--384.
  160. 160. Vom Unterschied des Leidens und der Leidenschaften; ebend. n. 41. S. 321--328.
  161. 161. Von plötzlichen Sinnes u. Herzensänderungen; ebend. n. 51. S. 401--408.
  162. 162. Von dem Geschmacke der jetzigen Zeiten und dessen Einfluß in die Religion; eb. 1752. n. 4. S. 25--32. n. 7. S. 49--56. und n. 22. S. 169--176.
  163. 163. Vom Ernste Gottes; eb. n. 10. S. 73--80.
  164. 164. Von der Beschaffenheit der jetzigen theologischen Controversen; eb. n. 15. S. 113--120.
  165. 165. Vom Ueberzeugen; eb. n. 19. S. 154--162. u. n. 39. S. 305--312.
  166. 166. Ob die Erkenntniß der Wahrheit durch die akademischen Disputationen befördert werde; ebend. n. 23. S. 177--184.
  167. 167. Von der gegenwärtigen Glückseligkeit der christlichen Potentaten; ebend. n. 33. S. 257--264.
  168. 168. Von der Macht und Kraft; eb. n. 36. S. 281--286.
  169. 169. Anmerkungen über eine Hamburgische Disputation von der Wahrscheinlichkeit; eb. n. 44. S. 345--352.
  170. 170. Prüfung einer neuen Definition von der Tugend; ebend. n. 48. S. 377--384. und n. 51. S. 401--408.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 71 Seite 72 Seite 73 Seite 74 Seite 75 Seite 76 Seite 77 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Götting. gel. Z. 1755. St. 36.