Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Mathias Daburger (GND 129101567)


Daten
Nachname Daburger
Vorname Mathias
GND 129101567
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Mathias Daburger in der BSB

Daburger, (Mathias) gebohren zu Traunstein (im Salzachkreise) wurde 1719 zu Landshut als Maler ansässig. In der dortigen Universitätskirche (ehemals die der Dominikaner) sind die Altarblätter: die Familie Christi und die heilige Katharina von Riccis; dann in der ehemaligen Franziskaner-Kirche der heil. Petrus regulatus von ihm gemalt. Seine Gattin malte in Miniatür. Franz Sebastian Meidinger’s Beschreibung der königl. baier. Hauptstadt Landshut. (Landsh. 1785) S. 172, 175 u. 240. In der Pfarrkirche zum heil. Jodok daselbst ist das Altarblatt: den Ritter Georg vorstellend, von ihm.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 45 Nächster
Nächster
Eintrag