Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Joseph Dorn (GND 128618663)


Daten
Nachname Dorn
Vorname Joseph
GND 128618663
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Joseph Dorn in der BSB

Dorn, (Joseph) geb. 1760 zu Bamberg, ein Mann von trefflichen Kunsttalenten, besuchte die Gallerieen in München, Wien, Mannheim und Düsseldorf. Er malt im Geschmacke Gerards Dow, van der Werff und van Mieris. Seine Kopien werden oft für Originale gehalten. Seine Köpfe in Kaspar Denner’s Manier machen ihm viele Ehre. Er erfand 1794 die verloren gegangene Kunst, Gold auf Pergament aufzulegen, welche das Glätten und die Farben aushält, wie in den Anfangsbuchstaben der alten Handschriften. Das von ihm gemalte Porträt des Fürstbischofs von Bamberg, Franz Christoph Frhr. v Buseck hat C. W. Bock zu Nürnberg in Kupfer gestochen. Murr Merkwürdigkeiten der Stadt Bamberg. (Nürnb. 1799.) S. 183. Meusel’s Miscell. artist. Inhaltes. St. VIII. S. 1077.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 51 Nächster
Nächster
Eintrag