Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Ignatz Ertl (GND 118911872)


Daten
Nachname Ertl
Vorname Ignatz
GND 118911872
( DNB )
Wirkungsgebiet Religion


BSB Ignatz Ertl in der BSB

ERTL (Ignatz), Augustiner, von München gebürtig. Er war Prediger im Kloster Schönthal in der obern Pfalz, wo er am 20sten Sept. 1713 starb.

Seine gedruckten Schriften sind:

Lobrede in der Karmelitenkirche zu München gehalten, da daselbst das erste Saeculum gefeyert wurde, 4. 1682.

Lobrede bey den P. Franciskanern zu München, da sie das IV. Saeculum celebrirten, 4. München, 1684.

Predigt am Skapulirfest bey den Karmeliten, 4. ebendas. 1691.

Vorgebürg der guten Hoffnung, d. i. Predigten auf alle Sonntage des Iahrs, Augsb. 4. 1711.

Tolle, lege! d. i. Predigten auf alle Sonntage, 4. Nürnb. 1702.

Festtagspredigten, 4. Nürnb. 1705.

Amara dulcis, oder Passionspredigt, 4. Augsb. 1712.

Rorate d. i. Adventspredigten, 4. 1715.

Verschiedene Predigten, 4. 1715.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 304 Nächster
Nächster
Eintrag