Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Adam Faber (GND 121464091)


Daten
Nachname Faber
Vorname Johann Adam
GND 121464091
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Religion


BSB Johann Adam Faber in der BSB

FABER (Johann Adam) Archidiakon zu Ansbach; gebohren am 31. Dezemb. 1623 zu Baireuth, studirte von 1634 am Lyceum zu Culmbach, und von 1645 an zu Wittenberg, und erhielt daselbst 1653 die Doktorswürde der Philosophie. Er muste dann nach harten Schicksalen, und oft erlittenem Mangel, der ihn zwang, geringe Hauslehrersstellen zu besorgen, und alle seine Bücher zu verkaufen, eine Zeitlang die Kantorstelle zu Heilsbronn übernehmen, wurde daselbst zugleich Lehrer, und 1658 Conrektor mit dürftigem Einkommen. Im Jahre 1663 ward er in Ansbach Konsistorialassessor und Archidiakon, und starb in hohem Alter den 17. Jäner 1706. Er war ein sehr arbeitsamer Mann, ein rechtschaffener und beliebter Prediger, und muste von seinen eigenen Amtskollegen viele Unannehmlichkeiten und leidenschaftliche Nekereyen dulden. Sein Bildniß wurde von Fleischmann in Folio in Kupfer gestochen. Schriften:

Vergl. Tretzmanns Leichpredigt auf J. A. Faber. Ansb. 1706. Ludovici Schulhistorie B. II. S. 423. Volcke Ansbach. Geb. u. Todtenalmanach B. II. S. 423. Fickenschers gel. Baireuth B. II. S. 118--121 u. B. XI. S. 33.

  1. 1. Diss. de intelligentiis. 4. Vitemb. 1648.
  2. 2. -- theologica de scriptura sacra, ex dicto classico 1. Tim. 3. 16. adornata. 4. ib. 1653. 3 Bog.
  3. 3. Oratio in obitum Christiani Marggr. Brandenb. in dessen Funeralien oratio quarta. Hof. 1656.
  4. 4. Ode in nuptias Joannis Andr. Schönstett. Onold. 4. 1657.
  5. 5. Abdankung auf Johann Georg Fuchs Prof. zu Heisbronn. 4. Bair. 1660.
  6. 6. Leichenpredigt auf Markgraf Albrecht: Kläglicher Tannenschall über den traurigen Cederfall; in dessen Funeralien (Onolzb. Fol. 1668). S. 179--248.
  7. 7. Leichenpredigt auf Georg Schell, geheimen Rath. 4. Onolzb. 1674.
  8. 8. Leichenpredigt auf Caspar Hammerschmidt Konsistorialrath. eb. 1676.
  9. 9. Leichenpredigt auf Lorenz Eyselein. eb. 1678. 10 Bog.
  10. 10. Indissolubile fidelis animae cum Deo faedus; Leichenrede auf Heinrich von der Lith. 4. Nürnb. 1682. 7 Bog.
  11. 11. Leichenpredigt auf Joh. Sigmund Händel. Onolzb. 1684.
  12. 12. Leichenpredigt auf Lorenz Flechtner. eb. 1686.
  13. 13. Verum ac sincerum veri Christiani sub cruce symbolum ac solatium; Leichpredigt auf Joh. Benedikt Heuber Konsistorialrath. eb. 1695.
  14. 14. Leichpredigt auf Frau Strebel Proceßräthin zu Ansbach. ebend. 1696.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 156 Seite 157 Nächster
Nächster
Eintrag