Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Ambros Gabler (GND 102374635)


Daten
Nachname Gabler
Vorname Ambros
GND 102374635
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Ambros Gabler in der BSB

Gabler, (Ambros) ein Kupferstecher in Nürnberg, wo er 1762 geboren worden. Den ersten Grund zur Kunst legte er bei seinem Vater Niklas Gabler, der zwar ein Rothgerber, aber dabei ein sehr geschikter Kunst- und Miniaturmaler war. Das Kupferstechen lernte er bei G. Nußbiegl. Von ihm ist das Porträt des Buchhändlers Raspe nach G. Ch. G. v. Bemmel gestochen. Eben so die Ansicht der Stadt Nürnberg in meinem Bürgermilitär Almanach Jahrg. 1809. Um 1789 gab er ein Heft von sogenannten Ausrufern seiner Vaterstadt, und ein anderes Heft von Blumen für die Jugend heraus. Ferner 1792 zwei sehr artige Blätter: das Tischgebet in einer ländlichen Hütte, und das sterbende Kind. Meusel’s Museum. Füßli allgemeines Künstler Lexikon. (Zürich 1808) Th. II. Abschnitt 3.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 81 Seite 82 Nächster
Nächster
Eintrag