Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Iohann Baptist Graser (GND 118718460)


Daten
Nachname Graser
Vorname Iohann Baptist
GND 118718460
( DNB )
Wirkungsgebiet Religion, Wissenschaft


BSB Iohann Baptist Graser in der BSB

GRASER (Iohann Baptist), Weltpriester, zweyter Direktor der erzbischöfl. Pagerie und des adelich Virgilianischen Kollegiums zu Salzburg, geboren zu Eltmann einer Munizipalstadt in Franken im Iulius 1768. Er studirte zu Bamberg die Inferiora und die Philosophie, und erhielt in derselben nach dem gewöhnlichen Examen einen Platz auf dem aus den 6 ersten Doktoranden der Philosophie bestehenden Primate, und nach der üblichen Disputation das Doktorat. Er trat dann in das geistliche Seminarium zu Würzburg, studirte daselbst alle theologische Fächer, defendirte aus denselben, und erhielt das Lizentiat. Bald nach dem Austritte aus dieser Pflanzschule wurde er zum Präfekten im adelichen Seminar zu Würzburg befördert; allein er bekleidete diese Stelle nur eine kurze Zeit, und folgte dann dem Rufe in salzburgische Dienste. Er wurde zu Salzburg anfangs erster Lehrer, und dann zweyter Direktor der damals noch bestandnen erzbischöflichen Pagerie.

Seine vom vernünftigen Theile des katholischen Klerus mit Beyfall aufgenommenen Schriften sind:

  • Prüfung des katholisch-praktischen Religionsunterrichts, 8. Leipzig in Kom. b. Gräffe, 1800. eigentlich 1799) XLVIII u. 563 S.
S. Obert. ALZ. 1799. Okt. S. 801--807 u. 1800 I. S. 573. Iournal für kath. Theologie (Hadamar 1802) B. I. St. 1. Kaplers Magazin für kath. Religionslehrer 1800. B. I. St. 1. S. 76--95.
  • Kurze Darstellung der Prüfung des kath. prakt. Religionsunterrichts, 8. Leipzig in Komm. bey Gräffe, 1800, VI u. 121 S.
S. Kaplers Magazin 1800. B. I. St. 6. S. 295--300. S. Obert. ALZ. 1800. Okt. S. 769--774.

Moralisches Handbuch für Studirende zum Gebrauch in Stunden der Andacht, 8. Salzburg 1801. I. Thl. VIII u. 184 S. 2. Th. 139 S.

S. Obert. ALZ. 1801. Iul. S. 17--20. Neue ADB. B. 71. H. 5. S. 299. Würzburg. gel. Z. 1802. u. 75. Kaplers Magazin 1802, St. 2. S. 238--240.

Vollkommene Beleuchtung der Ideen und Grundsätze der Prüfung des kath. prakt. Religionsunterrichts, 8. Salzburg 1803.

S. Obert. ALZ. 1803. Mai S. 859-863.

Nächstens erscheinen von ihm folgende Schriften: Beobachtungen und Vorschläge über das Erziehungs- und Schulwesen; -- Journal über Volkserziehung; -- und Apologie der Kirchengebräuche. Das Iournal für Volkserziehung erhielt den Titel: Archiv für Volkserziehung durch Kirche und Staat; eine moralisch-politische Zeitschrift, mit Unterstützung mehrerer Gelehrten herausgegeben von I. B. Graser, 8. Salzburg Mayr. Buchh. 1803. 6 Hefte.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 402 Nächster
Nächster
Eintrag