Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Anton Grossauer (GND 129789216)


Daten
Nachname Grossauer
Vorname Anton
GND 129789216
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Anton Grossauer in der BSB

GROSSAUER (Anton), der Theologie Liz., Weltpriester und Prediger zu Dorffen, aus München gebürtig, studirte daselbst, und zu Ingolstadt, wurde im Iahre 1767 Priester, widmete sich einige Zeit lang dem Unterrichte der Iugend, kam in das Priesterhaus zu St. Ioh. Nepomuk in München als Prediger, dann zu den Klarissernonnen auf dem Anger zu München ebenfalls als Prediger, und ward dann vom Fürstbischofe zu Freysing als Wallfahrtsprediger nach Dorffen berufen. Ausser der Kanzel versah er im Marktflecken die Seelsorge, brachte die bis dahin in Dorffen noch üblichen Passionskomödien in der heiligen Woche ab, und führte dafür nicht übelgerathne Trauerspiele auf, that den Armen viel Gutes, und wurde von der ganzen Gemeinde als ein würdiger Volkslehrer geschätzt und geliebt. Er starb am 21sten April 1772.

Im Druck erschienen von ihm:

Viele Gedichte, Erzählungen und Aufsätze in den baierischen Sammlungen und in andern periodischen Schriften.

Predigten in der Bäumerischen Sammlung (München b. Strobl 1791, in 4 Bänden.)


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 414 Seite 416 Nächster
Nächster
Eintrag