Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Cajetan Guadagni (GND 129465909)


Daten
Nachname Guadagni
Vorname Cajetan
GND 129465909
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Cajetan Guadagni in der BSB

Guadagni, (Cajetan), Ritter vom Markus-Kreuze, ein guter Contrealtist und Kastrat von Padua, sang in Paris 1754 mit großem Beifalle, und erwarb sich gleichen Ruhm auch in London. Im Jahre 1770 wurde er mit einem jährlichen Gehalte von 400 Dukaten als Sänger an der Kirche zum heil. Anton in seiner Vaterstadt angestellt, wo ihn im folgenden Jahre die verwittibte Churfürstinn von Sachsen, Maria Antonia, in Verona kennen lernte, und ihn mit sich nach München zu Ihren Bruder, den Churfürsten Maximilian von Baiern nahm, von dem er als Hofsänger angestellt wurde. Im J. 1776 reiste Guadagni nach Potsdam, und gefiel dem Könige Friedrich dem Einzigen dergestalt, daß er ihm eine reich mit Brillianten besetzte goldene Dose zum Geschenke machte. Guadagni verließ nach dem Tode des genannten Churfürstens 1778 Baiern, und begab sich in seine Vaterstadt zurücke. Forkel’s Almanach für Deutschland. Jahrg. 1783. S. 160.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 106 Nächster
Nächster
Eintrag