Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Albert Hölzl (GND 129272817)


Daten
Nachname Hölzl
Vorname Albert
GND 129272817
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Albert Hölzl in der BSB

Hölzl (Albert), wurde 1760 zu München, wo sein Vater Churfürstl. Hofkammer-Rechnungs-Kommissär gewesen, geboren, und studirte am dortigen Schulhause. Nebenbei beschäftigte er sich immer mit der Zeichnungskunst, malte auch in der Folge, und übte sich hierin noch im Franziskaner-Orden, in den er aus Mangel einer andern Versorgung sich einkleiden ließ. Er malte alle Klöster der baierischen Franziskaner-Provinz auf Geheiß seiner Obern nach ihrer Ansicht, und legte dieselbe endlich auch in Grundplane. Als 1803 bei den Mendikanten-Klöstern eine andere Ordnung der Dinge eintrat, verließ er den Orden und trat in den Weltpriester-Stand über.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 235 Nächster
Nächster
Eintrag