Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Christian Wilhelm von Heppe (GND 101692196)


Daten
Nachname von Heppe
Vorname Christian Wilhelm
GND 101692196
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft


BSB Christian Wilhelm von Heppe in der BSB

von HEPPE (Christian Wilhelm), Mitglied verschiedener gelehrter Gesellschaften, des weltlichen Stiftsritterordens St. Ioachim Kommenthur, und kurfürstlicher Rentkammerrath zu Amberg, geboren 1716. Er wurde kurfürstlicher Forstmeister zu Freyhöls und Freudenberg in der obern Pfalz, und im Iahr 1774 kurfürstlicher Rentkammerrath zu Amberg, wo er am 22sten Iänner 1791 an einem Schlagflusse im 76sten Iahre seines Alters starb. Er war Mitbelehnter zu Reihershausen, und mit ihm erlosch die katholische Linie seines Geschlechts.

Im Drucke erschienen von ihm:

Aufrichtiger Lehrprinz, oder praktische Abhandlung vom Leithund, 8. Augsburg bey Lotter 1751.

Sich selbst rathender Iäger, 8. Augsb. 1756.

Einheimisch und ausländisch wohlredender Iäger, oder nach alphabetischer Ordnung gegründeter Rapport der Holz-, Forst- und Iagdkunstwörter nach verschiedener teutscher Mundart und Landesgewohnheit, 8. Regensburg 1763, 2te Aufl. 8. 1779.

Schreiben an den hochwohlgebornen Herrn Iunker von N. Rathsmitglied der souveränen Republik N. über die Frage: ob eine gut geordnete Policey den Verkauf der Schwersischen oder Altonaer Wunderessenz, deren Zusammensetzung nicht bekannt sey, in einem Staate gestatten könne? 8. Hamburg 1778.

Muthmassungen über den Verfall der Waldungen in Teutschland; in der Forst- und Iagdbibliothek 1788, St. 1, S. 1.

S. Meusels gel. Teutschl. 4te A. B. II. S. 101. Nachtrag 1, S. 267. N. 4, S. 259, und N. 5, S. 589. Rötgers Nekrolog, St. 1. S. 76. Heinsius allg. Bücherlex. B. II. S. 236. Ladvokats fortges. hist. Handwörterbuch Th. VIII. S. 56.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 492 Seite 494 Nächster
Nächster
Eintrag