Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Christian Holland (GND 129474282)


Daten
Nachname Holland
Vorname Christian
GND 129474282
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Christian Holland in der BSB

Holland, (Christian), Musikus am herzoglich baier. Hofe in München, gab daselbst 1570 in Druck: Cantiones variae, 4, 5, 6, 7 etiam atque 8 vocum ad varia instrumenta aptae. Ferners ist folgendes Werk von ihm bekannt: Christiani Holland Triciniorum, quae tum vivae vocis, tum omnis generis instrumentis musicis commodissime aplicari possunt, fasciculus. Collectus, ac in lucem editus studio et opera Joannis Pühleri Schwandorsensis. (Monachii per Ad. Berg 1573.) Dieser Holland wurde in der Folge vom baierischen Herzoge Wilhelm V. zum Kapellmeister ernannt. Er schrieb auch einen Gesang für die Baßstimme, welcher zu Nürnberg bei Johann von Berg und Ulrich Tewber nebst andern Liedern verschiedener Tonkünstler gedruckt wurde. Die Aufschrift dieses Gesanges heißt: Cantio, in qua rusticus obsecrabat virginem. Dabei stehen unten folgende Verse: Ich beger,

damit ich brumme, wie ein Ber,
denn, die Tief ich ihm thu halten,
zu mir gehören die Alten.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 128 Nächster
Nächster
Eintrag