Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Kaspar Jakob Huth (GND 119526816)


Daten
Nachname Huth
Vorname Kaspar Jakob
GND 119526816
( DNB )
Wirkungsgebiet Religion, Wissenschaft


BSB Kaspar Jakob Huth in der BSB

HUTH (Kaspar Jakob) Professor zu Erlangen. Er wurde am 25. Dezember 1711 zu Frankfurt am Main, wo sein Vater Friedrich Wilhelm Huth Kaufmann war, von Elisabeth Margaretha, einer gebornen Hartner, zur Welt gebracht. Im J. 1717 kam er an das Gymnasium seiner Vaterstadt, und im Oktober 1729 an die Universität nach Jena, wo er die philosophischen und theologischen Vorlesungen hörte, vorzüglich den Unterricht von Walch, Ruß, und Reusch benützte, Mitglied der teutschen Gesellschaft, und Magister wurde. Im J. 1743 erhielt er den Ruf nach Erlangen als dritter ordentlicher Professor der Theologie, empfieng den 4. November 1743, als am Einweihungstage der Universität, die theologische Doktorswürde, und die Stelle eines Universitäts-Predigers. Im Jahr 1748 rückte er an die zweyte Lehrstelle der Theologie vor, und übernahm zugleich das Predigtamt in der Altstadt, dann über die Gymnasien zu Baireuth und Erlangen das Scholarchat. Den 1749 nach Rinteln erhaltenen Ruf als vorderster Lehrer der Theologie und Superintendent lehnte er ab. Von der teutschen Gesellschaft zu Erlangen wurde er 1755 zum Direktor erwählet, und starb am 14. September 1760. Seine Schriften:

Vergl. Mylius blühendes Jena. S. 241. u. Zusätze S. 28. Wiedeburg’s Zustand von Erlangen. S. 45. Strodtmann’s Neues gel. Europa Th. XVI. S. 1032--1040. u. Th. XVII. S. 249. Huthii Memoria ab Reinhard. Fol. Erlang. 1760. Erlanger gel. Anzeigen 1760. St. 42. S. 341--343. Adelung’s Fortsetz. von Jöcher Th. II. S. 2204. Hirsching’s hist. lit. Handbuch B. III. Abth. 1. S. 338. Fikenscher’s Gel. Geschichte d. Univers. Erlangen Abth. I. S. 27--37. Meusel’s Lexikon verst. Schriftst. B. VI. S. 187--192. Bougine Handbuch der Lit. Gesch. Th. VI. S. 334.

  1. 1. Phil. Marnix gereinigter Bienenkorb der heiligen Römischen Kirche. 8. Jena 1733. Es wird von Einigen bezweifelt, ob diese Uebersetzung aus dem Holländischen von Huth sey.
  2. 2. Friedrich der Großmüthige in seinem Gefängniß; ein Gedicht zum Gedächtniß der hohen Schule; an der Abhandlung Von der Verbindung der zierlichen mit der nothwendigen Gelehrsamkeit (Jena 1735). S. 21--28.
  3. 3. Die heiligen Wege der Vorsicht; eine Trauerrede auf 2 Studierende Alb. Christ. u. Christ. Karl Alberte. 4. Jena 1738. 3 Bog.
  4. 4. Des Freyh. von Leibnitz kleinere philosophische Schriften, ehedem von Heinr. Köhler teutsch übersetzt, nun auf das neue übersehen 8. eb. 1740. Diese Schriften enthalten: a.) Lehrsätze von den Monaden zur Erläuterung der Theodicee. b.) Vertheidigung seiner Harmonie wider Bayle. c.) Geheimniß der Schöpfung nach seiner Diadik. d.) Mit Clarke gewechselte Schriften. e.) Thümmigs Antwort auf Clarke letztes Schreiben. f.) Köhlers Discurs über das Licht der Natur. Mit Christian Wolf’s Vorrede.
  5. 5. Der Tod ausser dem Vaterlande, in wie weit er als eine Widerwärtigkeit zu fürchten sey; Leichenrede auf den Studiosus Joh. David Walther. 4. eb. 1742. 5 Bog.
  6. 6. Gedicht zur Einweihung der Universität Erlangen. Fol. 1743. Steht auch in der historia academiae Fridericianae Erlang. 1744. n. 4. S. 165--172.
  7. 7. Die Herrlichkeit der Tempel des neuen Bundes; Einweihungspredigt der akad. Kirche; in der histor. acad. Frideric. Erlang. 1744. n. 3. S. 185--217.
  8. 8. Nachricht von der Einweihung, u. dem gegenwärtigen Zustand der Friedrichs Universität Erlangen. 4. 1743. In das Französische übersetzt von Meynier. 1743.
  9. 9. Diss. Pauperes spiritu, ad Matth. V. 3. coll. Luc. VI. 20. Sectio I. Parascevastica Evangelistarum tentans concordiam. 4. Erl. 1745. [1]
  10. 10. Progr. exhibens Jacobaeum de Schiloh vaticinium iusta exegesi enodatum Genes. 49. ibid. 4. 1745. 6 Bog. [2]
  11. 11. Diss. I. et II. de beatitudine morientium in Domino per Lutherum restituta, pie viri beati obitu confirmata. 4. ib. 1746. 17 Bog. [3]
  12. 12. Pr. Spes. regenitorum viva per resurrectionem Christi ad I. Petr. 1. ib. eod. [4]
  13. 13. Anmerkungen u. Gedichte; in der Sammlung zur Erlernung der ächten und reinen jurist. Schreibart (Marb. 1746).
  14. 14. Pr. ad Diss. inaug. Jo. Mart. Chladen in Dissertationem Göttingensem Chr. Aug. Heumann: De vocatione ad ministerium ecclesiasticum. 4. Erlang. 1748. Editio 2. ib. 1761. Da Heumann hierauf in der Götting. Zeitung 1748 n. 104 antwortete, schrieb Huth: Beantwortung der Heumannischen Gasconaden; in den Erlang. gel. Anmerk. 1748. S. 337--340.
  15. 15. Diss. fides matris viventium in virum Jehovam. 4. Erl. 1748. [5]
  16. 16. Progr. Schilo Bethlehemitanus sceptro ablato et judice Israelis depresso egressurus. 4. Erlang. 1748. 3 Bog. [6]
  17. 17. Pr. ad orationem Chr. Andr. Eliae Rosmanni. Fol. ib. eod.
  18. 18. Spiritus novi Testamenti ex baptismo Christi, non Johannis. 4. ib. eod. 4 Bog. [7]
  19. 19. Duplicia gratiae post militiam expletam. ib. 1749. 3 Bog.
  20. 20. Diss. de lepra; annexa Diss. J. Chr. Voigt de lepra 1750. S. 43-49.
  21. 21. Diss. de mansuetis terrae haeredibus. Sectio prior exeget. Sectio posterior dogmat. 4. Erl. 1750.
  22. 22. Diss. I. et II. de librorum symbolicorum natura, necessitate, auctoritate. De reformatione ecclesiae. ib. eod.
  23. 23. Progr. Immanuel butyro vesciturus ac mele. 4. ib. eod. 2 Bog,
  24. 24. Mors redemtoris in ligno. ib. 1751.
  25. 25. Diss. Epistola ex Laodicea in encyclica ad Ephesios adservata. ib. eod.
  26. 26. Progr. Inauguratio Sabbati christiani Pentecostalis Actor. 2. ib. 1752.
  27. 27. Diss. Caedes Abelis et Zachariae in nece Christi et Jacobi justi. ib. 1753.
  28. 28. Diss. I--IV. de tribus symbolis oecumenicis. ib. eod.
  29. 29. De augustana confessione. ib. eod.
  30. 30. Progr. Protevangelii divina caligo, lucis plenissima Genes. 3. ib. 1753. Continuatio 1754.
  31. 31. Mysterium redemtionis ex theologia Jobi. ib. 1754. 3 Bog. Continuatio. ib. eod. 4 Bog.
  32. 32. Contuitus Israelis in Jehovam transfossum per spiritum gratiae et precum. 4. ib. 1755. 3 Bog. [8]
  33. 33. Thränen der Busse, bey der 50 jährigen Heimsuchung Gottes durchs Feuer, am 10. Sonntag nach Trinit. 1756. zur Gedächtniß der Feuersbrunst, wodurch den 14. August 1706 die ganze Altstadt Erlangen im Rauch aufgegangen, geprediget. 4. eb. 1756.
  34. 34. Progr. Christus exinanitus, ad Phil. II. 5. ib. eod. 3 Bog. [9]
  35. 35. Diss. Petrus non petra. 4. ib. 1757. 9 Bog. editio 2. ib. 1761. [10]
  36. 36. Dissertationum Anti-Ströhlerianarum prima, qua blasphemia horrenda, quod Pontifex Romanus sit Petra Sionis, facta haereticis Petra scandali orbi catholico sistitur, exsecranda. 4. ibid. 1757. Secunda, qua criminatio malitiosa, quod in S. Caesaream Majestatem et status Romano Catholici iniurii sint, qui Monarcham Tiberinum oppugnant, contunditur. ib. eod. Tertia, qua confusio Romanensium circa potestatem Papae, et mysterium iniquitatis in praetensa sentiendi licentia in apricum producitur. ib. 1758. Diese Dissertationen sind gegen Joh. Nep. Ströhl Professor im Kloster Prifling geschrieben.
  37. 37. Semen mulieris in throno Davidis. 4. ib. 1757.
  38. 38. Pr. Christus exaltatus. ib. eod.
  39. 39. Quaestiones theologicae: num Joanes Baptista, Maria, et discipuli Christi fuerint baptizati? Quare Christus non baptizaverit? et quomodo circa baptismum invalidum et dubium sit versandum? ib. 1758.
  40. 40. Diss. de cantico Mosis triumphali. 4. ib. eod.
  41. 41. Progr. Serpens exaltatus, non contritoris, sed conterendi imago. ib. eod. Dagegen erschien: Phil. Friedr. Hillers eherne Schlange, als ein wahres Vorbild Jesu Christi, in einer Antwort an Dr. Huth. 8. Stuttgart 1759, und von J. V. Nölting: Diss. exhibens spicilegium observationum de serpente aeneo, servatoris cruci affixo typo.
  42. 42. Pr. spiritus sanctus, Christi in his terris vicarius. 4. Erlang. 1759. 3 Bog.
  43. 43. Oratio solemnis, qua auspicatissimas nuptias Friederici Marggravii Brandenburgi et Sophiae Carolinae, Ducis Brunsvicensis etc. devotissima pietate celebravit Academia Fridericiana. Fol. ib. eod.
  44. 44. Progr. Adventus spiritus sancti. 4. ib. 1760. 3 Bog.
  45. 45. Vorrede zu Bodenschatz kirchlichen Verfassung der Juden (Erlang. 1746.)
  46. 46. Diss. de Jovinianismo ecclesiae evangelicae male imputato. 4. Erlang. 1758.
  47. 47. Erbauliche Sonn u. Festtags Predigten, mit Joh. Chr. Ammon’s Vorrede, nach Huth’s Tod herausgegeben. 4. Schwabach 1767. Sie waren zum Theil vorher schon 1762 zu Erlangen gedruckt. Ein gemeiner Mann schrieb sie genau nach, als sie gehalten wurden, und ein Ungenannter gab sie mit einigen Anmerkungen heraus. Zweyte Auflage, unter dem Titel: Gesammelte Sonn u. Festtags Predigten, mit einer Vorrede von J. G. Kraft. Erster Theil. Schwabach. 4. 1768. 2ter Theil 1769. 3ter u. letzter Theil 1771. 3te Aufl. eb. 1777.
  48. 48. Predigten in Kießling’s vollständiger Sammlung erbaul. Kanzelreden.
  49. 49. Predigt, am Religions Jubelfest von Huth 1755 gehalten. 4. Schwab. 1771.
  50. 50. Dreyfache heilige Fastenzeit, in welchen 2 ersteren die Leidensgeschichte Jesu Christi zweymal erklärt, in der dritten aber sechs Messianische Vorbilder in eben so viel gehaltenen Predigten gezeiget worden, von dem seligen K. J. Huth; mit einer Vorrede von der vollkommenen Genugthuung Christi für uns, als dem Mittelpunkt der ganzen christlichen Religion; versehen von Joh. Christ. Ammon. 4. Speyer 1772.
  51. 51. Gründlicher Unterricht in den Grundwahrheiten des christlichen Glaubens, nach dem Lehrbegriff der christlichen Kirche, von dem sel. K. J. Huth verfasset. 8. Schwab. 1773.
  52. 52. Mehrere einzelne Predigten, und viele lateinische Gelegenheits Gedichte.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 109 Seite 110 Seite 111 Seite 112 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. s. Nachrichten von akad. Schriften 1746. S. 513.
  2. s. Nachr. v. akad. Schr. 1746. S. 318.
  3. s. Nachr. v. akad. Schr. 1747. S. 305.
  4. s. Nachr. v. ak. Schr. S. 135.
  5. s. Hamburg. Berichte von gel. Sachen 1749. S. 6.
  6. s. Nachr. v. akad. Schr. 1749. S. 1044.
  7. s. Bibliotheque. raison. B. 42. S. 357.
  8. s. Nachr. v. akad. Schr. 1756. S. 675.
  9. s. Nachr. v. ak. Schr. 1757. S. 868.
  10. s. Nachr. v. ak. Schr. 1757. S. 761.