Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Küffner (GND 129475947)


Daten
Nachname Küffner
Vorname
GND 129475947
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Küffner in der BSB

Küffner, ( ), geboren zu Nürnberg, kam 1750 als Klavierspieler zum Fürsten von Thurn und Taxis in Regensburg, und erwarb sich durch sein nettes und ausdruckvolles Klavierspielen daselbst großen Ruhm. Da er anfangs Klavier-Konzerte, endlich aber auch Simphonien und andere Musikstücke verfertigte, die von einem Reichthume und Mannigfaltigkeit seiner Erfindung zeigen, und Beifall fanden; so ernannte ihn der Fürst zu seinen Kapellmeister. Zu Frankfurt und zu Paris wurden von seiner Komposition IX. Klavier-Sonaten, mit Begleitung einer Violine, dann VI. Violin-Quartetten in Kupfer gestochen. Sein neuestes zu Paris herausgegebenes Werk hat die Aufschrift: Recueil des petites pieces et des arts pour le Clavecin. Er starb zu Regensburg um 1785.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 161 Nächster
Nächster
Eintrag