Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Georg Anton Kapfer (GND 122286693)


Daten
Nachname Kapfer
Vorname Johann Georg Anton
GND 122286693
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft


BSB Johann Georg Anton Kapfer in der BSB

KAPFER (Johann Georg Anton) Hofmedikus zu Eichstädt. Er ward am 15. August 1706 zu Blindheim im Herzogthum Neuburg gebohren, studirte zu Dillingen Humaniora, Philosophie, Chemie, und Pharmacie, wurde 1726 Apotheker zu Eichstädt, verlegte sich dann auf die Arzneiwissenschaft, und erhielt aus derselben 1732 zu Altdorf das Doktorat. Im Jahre 1734 wurde er Physikus der Stadt Dillingen, und des Bistums Augsburg, mit dem Titel und Rang eines Fürstbischöflich Augsburgischen Rathes, 1759 in Eichstädt Fürstbischöflicher Hofmedikus und Stadtphysikus, und starb am 7. Dezember 1760. Es ist von ihm erschienen:

  1. 1. Diss. de Medicamentis antimonialibus. Altd. 4. 1732.
  2. 2. Phönix redivivus, das ist, gründliche Untersuchung des vor 200 Jahren berühmten Klingenbades. 8. Dillingen 1758.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 119 Nächster
Nächster
Eintrag