Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Julius Licinio (GND 124174760)


Daten
Nachname Licinio
Vorname Julius
GND 124174760
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Julius Licinio in der BSB

Licinio, (Julius) genannt Pordenon, lernte bei seinem Oheim J. Anton Regillo. Er arbeitete zu Venedig, und endlich zu Augsburg, wo er sich 1559 bleibend niederließ und 1561 starb. Seine Gemälde auf nassem Kalke gleichen Oelmalereien, so schön und dauerhaft sind dieselben. An Erfindung und Kolorit übertraf er seinen Lehrmeister. Nach seines Oheims Werken radirte er auch in Kupfer. Sandrart. B. I. S. 177. Er malte dort zwei Relingerische Häuser auf dem alten Heumarkte. v. Stetten. S. 280.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 182 Nächster
Nächster
Eintrag