Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Hieronimus Mänderlein auch Münderlein (GND 129149713)


Daten
Nachname Mänderlein auch Münderlein
Vorname Hieronimus
GND 129149713
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Hieronimus Mänderlein auch Münderlein in der BSB

Mänderlein auch Münderlein, (Hieronimus) der Sohn eines herzoglich baierischen Kammerdieners widmete sich der Malerkunst und machte Reisen nach Italien und in die Schweitz. Für die Kirche des Klosters zu St. Emeran in Regensburg malte er 1665 das Altarblatt: die heil. Katharina in einer gelehrten Fehde mit Weltweisen begriffen. v. Obermayr Mspt.[1] Füßli allgemeines Künstler--Lexikon. (Zürich 1809.) Th. II. Abschnitt 3. S. 933.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 192 Seite 193 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. Siehe Pay oder Pey, (Joh. von) wegen des Altarblattes in der Martins-Pfarrkirche zu Landshut.