Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

J. de la Monce (GND 129365122)


Daten
Nachname Monce
Vorname J. de la
GND 129365122
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB J. de la Monce in der BSB

Monce (J. de la), ein sehr wenig bekannt gewordener Maler und Zeichner, arbeitete um 1670 zu München. Nach seinen Werken gearbeitete Kupferstiche werden hier folgende angeführt: a) Henrietta Maria Adelais, utriusque Bav. et Pal. sup. Duc. Com. Palat. Rhen. S. R. I. Princ. et Electrix, L. L. R. P. Sab. etc. bezeichn. J. de la Monce ad viv. pingebat. C. G. Amling sc. 1675, hoch in Folioform. b) V. (i. e. quinque) S. S. Francisci nati, mortui canonizati; auf einem Blatte beisammen. Bez. d. l. Monce in. Amling sc. in klein Quart. c) Ein allegorisches Blättchen: eine in die Wolken erhabene Nonne mit einer Krone auf dem Haupte und der Unterschrift: Sub auspiciis B. Margaritae a Sabaudia. Bezeichn. de la Monce in v. Amling sculp. in hohem Oktavform. d) Ein die Messe lesender h. Bischof, mit der Unterschrift: Sicut incensum in conspectu etc. Bez. Delamonce inv. Amling sc. in Duodezformat. von Kretz Mspt.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 249 Seite 250 Nächster
Nächster
Eintrag