Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Herrmann Osterrieder (GND 135812186)


Daten
Nachname Osterrieder
Vorname Herrmann
GND 135812186
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft


BSB Herrmann Osterrieder in der BSB

OSTERRIEDER (Herrmann) Franziskaner zu Maria Mayingen im Oettingischen (nun zum Oberdonaukreis gehörig); daselbst am 20. August 1719 gebohren. Nach absolvirten Gymnasialklassen trat er in den Minoriten-Franziskanerorden, war mehrere Jahre Lektor der Philosophie zu Regensburg, zuletzt Quardian im Kloster seines Ordens zu Maria Mayingen, und starb daselbst am 18. August 1783. Schriften:

  1. 1. Logica critica. 8. Aug. Vindel. ap. Rieger 1760.
  2. 2. Metaphysica vetus et nova, Logicae criticae tanquam pars altera adiuncta. ibid. 8. 1761.
  3. 3. Diss. Tenebrae mysticae luce theologica illustratae, seu tractatus de peccatis. 4. Oetting. 1762.
  4. 4. Lux mystica ad lumen theologiae expensa, seu tractatus de gratia, unacum parergis de peccatis et Sacramentis. ib. eod.
  5. 5. Positiones selectae ex universa Theologia, iuxta ordinem IV. libror. sententiarum Petri Lombardi. 4. ib. 1763.
  6. 6. Positiones selectae ex univ. Theologia, ad mentem potissiimun Duns Schoti. 4. ibid. 1764.
  7. 7. Physica experimentalis et rationalis. ad gustum moderni seculi, pro jucunditate utilitateque discentium, methodo clara et systematica adornata. Partis I. Volumen I. et II. Aug. Vindel. 8. 1765. Mit 19. Kupfern.
  8. 8. Diss. Septem columnae in domo sapientiae excisae i. e. tractatus de Sacramentis. 4. Oetting. 1765.
  9. 9. Physica particularis. Volumen I. Cum figuris. Aug. Vind. 8. 1770. Vol. II. 1772.
  10. 10. Andächtige Märzen-Freytage. 8. eb. 1770.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 234 Seite 235 Nächster
Nächster
Eintrag