Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Christoph Pauditz (GND 116060425)


Daten
Nachname Pauditz
Vorname Christoph
GND 116060425
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Christoph Pauditz in der BSB

Pauditz, (Christoph) geboren in Niedersachsen um 1618, war Rembrand’s Schüler. Er wurde in der Folge Hofmaler des Fürstbischofs zu Freising, wo er vieles für den churbaierischen Hof malte[1]. In der alten Domkirche zu Freising ist das Choraltarblatt: Christus wie er die Mäckler und Wucherer aus dem Tempel jaget, seine Arbeit. v. Mannlich B. I. S. 323. Meidinger S. 249. Auf einigen Gemälden sieht man seinen Namen auf folgende Art geschrieben: „Pudiß Christoffeln“ 1664.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 4 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. Wegen seines gehabten Kunststreites. Siehe Rosenhof (Franz).