Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Joh. Georg Platzer (GND 11937627X)


Daten
Nachname Platzer
Vorname Joh. Georg
GND 11937627X
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Joh. Georg Platzer in der BSB

Platzer, (Joh. Georg) geboren 1702 zu Epan in Tirol, lernte bei seinem Stiefvater Kesler, und seinem väterlichen Oheim, einem Maler zu Passau. Er kam 1721. nach Wien und wurde dort mit Janek bekannt. Beide malten kleine Historien, Freudenfeste, wobei aber Platzer manchmal eine so lebhafte Färbung wählte, daß die Harmonie der Farben darunter litt. Die Städte Breßlau und Glogau sind im Besitze seiner schönsten Werke. Er gieng 1755 in sein Vaterland zurück, wo er 1767 starb. Der churb. geh. Rath Frhr. v. Obermayr besaß zwei Gemälde auf Holz von diesem Künstler, wovon das erste ein Kegelschieben in der Nähe eines Wirthshauses und das andere ein Scheibenschiessen vorstellt. Hagedorn. S. 310. J. E. v. Obermayr. Mspt.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 16 Seite 17 Nächster
Nächster
Eintrag