Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Wolfgang Thomas Rau (GND 116363509)


Daten
Nachname Rau
Vorname Wolfgang Thomas
GND 116363509
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft


BSB Wolfgang Thomas Rau in der BSB

RAU (Wolfgang Thomas) Medikus zu Wiesensteig, einer damahls Baierischen Herrschaft. Er wurde den 11. Dezember 1721 zu Ulm gebohren, studirte am dortigen Gymnasium, und an der Universität zu Altdorf, wurde 1742 Stadtphysikus zu Ulm, 1746 Physikus zu Geislingen, dann 1752 Baierischer Landphysikus zu Wiesensteig, wo man ihn, seiner gelehrten Kenntnisse und seines Charakters wegen, sehr schätzte. Im J. 1756 ernannte ihn die Akademie der Naturforscher zu Nürnberg, und 1759 die Akademie der Wissenschaften in München zum Mitgliede. Er starb am 5. Julius 1772, und hat geschrieben:

  1. 1. Diss. de Naevis maternis. 4. Altdorf 1742.
  2. 2. Neue Abhandlung von dem Röthelbad bei Geislingen; auf Begehren veranlaßt. 8. Ulm 1750.
  3. 3. Medicinisch chymisches Gutachten über die Beschaffenheit einiger Sorten vom Baierischen und Hallischen Kochsalze. Fol. 1756.
  4. 4. Gedanken von dem Nutzen und der Nothwendigkeit einer medicinischen Polizeiordnung in einem Staate. 8. zwei Auflagen. Regensb. u. Ulm 1764.
  5. 5. Abhandlungen in den Actis Academiae Naturae coriosorum.
  6. 6. Versuch einer Abhandlung von dem Nutzen u. Gebrauche des Kochsalzes bei Menschen, Thieren u. Gewächsen, wie auch in der Chymie, Mechanik, Fabriken, Land- u. Hauswirthschaft; in den Abhandlungen der Baier. Akademie der Wissensch. B. II. Abth. 2. S. 141--198.
  7. 7. Beobachtungen vom Aussatz, und dessen Kur, mit Zusätzen u. Anmerkungen, ebend. 1765. B. III. Abth. 2. N. 8.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 7 Seite 8 Nächster
Nächster
Eintrag