Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Reichel (GND 118788205)


Daten
Nachname Reichel
Vorname Johann
GND 118788205
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Johann Reichel in der BSB

Reichel (Johann), ein Bildhauer und Gießer von Landsberg[1] in Baiern (im Lechkreise), verfertigte 1607 die riesenmäßige Statue des Kriegsgenius, welcher das Portal des Zeughauses zu Augsburg ziert, und die vier großen Statuen, welche in dortiger Ulrichskirche auf dem Kreuzaltare stehen, aus Metall. Lukas Kilian hat diesen Kriegsgenius in Kupfer gestochen. Dieser Reichel, oder ein anderer gleiches Namens arbeitete zu München nach M. Kagers Werken. v. Stetten Br. 7. Klemens Alois Baaders Reisen durch Deutschland. (Augsburg 1795) B. I. S. 82.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 33 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. Paul v. Stetten in seiner Kunst- und Gewerbs-Geschichte der Stadt Augsburg behauptet, dieser Reichel wäre zu Rain (im Altmühlkreise) geboren.