Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Joh. Joseph Scheubel (GND 129248339)


Daten
Nachname Scheubel
Vorname Joh. Joseph
GND 129248339
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Joh. Joseph Scheubel in der BSB

Scheubel (Joh. Joseph), fürstbischöflicher Hofmaler zu Bamberg, war ein Schüler des churbaierischen Hofmalers zu München, Georg de Marres. Er malte zu Bamberg folgende Altarblätter: a) für die ehemalige Nonnenkirche zum heil. Grabe zwei Blätter; b) für die Kollegialstiftskirche St. Gangolph den heil. Joh. v. Nepomuk; c) für die Kirche der engländischen Fräulein, Maria Zuflucht; d) für die dortige Franziskanerkirche den heil. Joseph, Franz v. Assis und Johann Nepomuck. Als er von Rom zurückkam, malte er für die ehemalige Stiftskirche St. Stephan, Peter und Paul. Von eben diesem Künstler befinden sich in der Johann des Täufers Kapelle zwei Gemälde der Nebenaltäre, dann das Himmelfahrtsaltarblatt neben der Sakristei. Von ihm ist auch in der Kirche am Michaelsberge das Choraltarblatt, Christi Himmelfahrt vorstellend, dann sind von ihm mehrere dortige Altarblätter gemalt. In der Hofkapelle zu Bamberg sind ebenfalls viele Gemälde von seinem Pinsel zu sehen. Murr Merkw. der Stadt Bamberg. S. 119. 121. 129. 135. 137. 138. 150. 173. u. 183.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 71 Seite 72 Nächster
Nächster
Eintrag