Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Joseph Ignatz Scheufele (GND 12924841X)


Daten
Nachname Scheufele
Vorname Joseph Ignatz
GND 12924841X
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Joseph Ignatz Scheufele in der BSB

Scheufele (Joseph Ignatz), churbaierischer Medailleur, wurde 1733 zu Passau geboren. Er war anfangs ein Gürtler und erlernte im 36sten Jahre seines Alters die Prägkunst ohne Anweisung. Er besuchte nachmals Italien und die Schweiz, in welcher letztern er mit dem berühmten Hedlinger[1] bekannt geworden. Er hat viele Medaillen und Gepräge für die Münze zu München verfertiget. Westenrieder S. 408.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 72 Nächster
Nächster
Eintrag


Fußnoten

  1. Joh. Karl Hedlinger, von Schweiz, dem Hauptorte dieses Kantons, gebürtig, lernte die Kunst in Stahl zu schneiden und kam 1718 als Medailleur in Königlich schwedische Dienste. Pabst Benedikt XIII. verlieh ihm den Christusorden, und K. Friedrich I. ernannte ihn zum Hofrath und Intendanten. In Schweden, Dänemark, Rußland, Preußen und der Schweiz verfertigte er viele und sehr schöne Medaillen. Besonders verstand er die Kunst, die Haare gelinde und sanft nach der Natur auszudrücken. Die vortreffliche Erfindung seiner Reverse und Allegorien, die er auf seinen Medaillen anbrachte, zeugen von seiner Gelehrtheit und seinem Geschmacke eben so, wie von seiner Kunst. Um das Jahr 1745 begab er sich wieder in sein Vaterland, wo er in seinem 80sten Lebensjahre 1771 starb. Leu, allg. helvetisches Lexikon.