Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Kaspar Schubart (GND 117107557)


Daten
Nachname Schubart
Vorname Johann Kaspar
GND 117107557
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Johann Kaspar Schubart in der BSB

Schubart, (Johann Kaspar), Cantor und Inspektor des evangelischen Alumnats in Regensburg, wurde im Städtchen Rodach, im Sachsen-Coburgischen Gebiete 1756 geboren, kam 1776 in das evangelische Gymnasium und Alumnat nach Regensburg, nahm bei Riepel Unterricht in der Komposition, erhielt 1781 die Cantors- und 1782 die Inspektors-Stelle, und starb 1810. Es sind von ihm mehrere schöne Kirchen-Musiken, Konzerte, Simphonien etc. vorhanden. Mehrere Jahre hindurch leitete er die sogenannten Winter-Konzerte, und andere öffentliche Musiken in Regensburg, und erwarb sich die Liebe und Achtung der ganzen Stadt durch seinen menschenfreundlichen Charakter und durch seine Einsicht und Geschicklichkeit in der Musik. Er gab 1786 heraus: Anleitung für Anfänger und Liebhaber der Setzkunst, die schöne Gedanken haben, aber nur klagen, daß sie keinen Baß recht dazu zu setzen wissen. Riepel hat diesem seinem Schüler seine Manuscripte im Testamente legirt.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 319 Nächster
Nächster
Eintrag