Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Balthasar Späth (GND 129252301)


Daten
Nachname Späth
Vorname Balthasar
GND 129252301
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Balthasar Späth in der BSB

Späth (Balthasar), geb. 1775 zu Mannheim, widmete sich den Wissenschaften und in der Folge dem geistlichen Stande. Seine große Neigung zur Zeichenkunst bewog ihn, dieselbe in früher Jugend zu lernen, worin er unter der Anleitung des Kgl. Hofkammerraths und Gallerie-Vicedirektors Jak. Dorner in München solche bedeutende Fortschritte machte, daß er sehr artig in Miniatur malt und selbst ganz treffend und schön Porträte verfertiget, worunter sich das Porträt Sr. Königl. Hoheit des Herzogs Karl Theodor, einige Kopien nach Quido Reni und Titian, und das Bildniß der Gattin des Gallerie-Inspektors Jakob Dorner, einer gebornen Crüx, auszeichnen. Der Literatur- und Kunstanzeiger, welcher in der Gielschen Buchhandlung zu München herausgegeben wird, enthält sehr schätzbare und schöne Abhandlungen und Aufsätze über Kunst und Kunstwerke von diesem Kunstfreunde, und gewinnt dadurch einen größern Werth. Er ist gegenwärtig als Hofmeister beim Königl. Herrn Oberhofmarschall Freiherrn v. Gohr in München.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 114 Nächster
Nächster
Eintrag