Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Ignatz Stern (GND 129254185)


Daten
Nachname Stern
Vorname Ignatz
GND 129254185
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Ignatz Stern in der BSB

Stern (Ignatz), genannt Stella, aus Baiern gebürtig, arbeitete lange zu Rom, wo man in den dortigen Kirchen viele Gemälde von ihm antrifft. Er vollendete 1731 die Freskogemälde in der Kirche St. Johann von Lateran, die Johann Odasi unvollkommen zurückließ, worüber aber Pascoli (Vite dei pittori, scultori ed architetti etc. Roma 1730) T. II. p. 398 eben kein günstiges Urtheil fället. In seiner Zeichnung, Färbung und in seinem Style herrscht kraftlose Anmuth, die daher öfters in Ziererei und Weichlichkeit ausartet. Er starb 1746. Die Königl. b. Gallerien besitzen von ihm: a) eine Muttergottes, die von Engeln umgeben das Kind Jesus hält; halbe Figuren auf Leinw.; b) die Mutter Gottes mit gegen den Himmel empor gerichtetem Blicke und über die Brust gelegten Händen; halbe Figur auf Leinn.; c) der englische Gruß; in Lebensgröße auf Leinwand. Mannlich. B. I. S. 400. II. Nro. 190. 255. 510. Remy, Catalogue raisonné des tableaux (á Paris 1757) p. 85.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 122 Nächster
Nächster
Eintrag