Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Augustin Ullinger (GND 11535591X)


Daten
Nachname Ullinger
Vorname Augustin
GND 11535591X
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Augustin Ullinger in der BSB

Ullinger, (Augustin), hielt sich mehrere Jahre in München auf, wo er die Tonsetzkunst fleißig studirte, und sich damals mit derselben großen Beifall erwarb. Er komponirte für das Theater und die Kirche. In seinen Kirchenmusiken vermißt man die Würde des Stiles, indem sie allzu theatralisch gehalten sind. Der Kapellmeister Kammerloher von Freising gab ihm in der Komposition seine höhere Bildung, und machte ihn auch mit dem Contrapunkte bekannt, wodurch sich sein Stil in Kirchenmusiken sehr verbesserte. Nach dem Tode dieses seines Lehrers wurde er vom Fürstbischof zu Freising als Kapellmeister angestellt, wo er auch um 1780 gestorben ist. Er schrieb 1777 zu Freising eine italienische Oper: Temistocle, die daselbst aufgeführt wurde, und sehr gefiel, auch setzte er ehevor zu München mehrere Meditationen in Musik, die ebenfalls vielen Beifall erhielten.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 356 Nächster
Nächster
Eintrag