Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Johann Walwert (GND 129489832)


Daten
Nachname Walwert
Vorname Johann
GND 129489832
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Johann Walwert in der BSB

Walwert, auch Walbert, (Johann), geboren zu Nürnberg den 19. Dezember 1661, studirte auf den Akademien Jena und Altorf, und kam 1690 in das Kandidaten-Seminar. Im Jahre 1692 wurde er Cantor und Kollege an der lateinischen Schule zu Altorf, und dann 1703 Kollege der 8ten Klasse an der Sebalder-Schule zu Nürnberg, wozu er 1705 noch das Cantorat erhielt. Im Jahre 1708 rückte er in die vierte Klasse, und starb den 12. Junius 1727. Er gab 1718 zu Nürnberg heraus: Gott geheiligter Christen Tafelmusik, ein Communion-Liederbuch, mit einer Vorrede des Predigers Joh. Wulfer.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 376 Nächster
Nächster
Eintrag