Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Nikolaus Weber (GND 135936705)


Daten
Nachname Weber
Vorname Nikolaus
GND 135936705
( DNB )
Wirkungsgebiet Wissenschaft, Politik


BSB Nikolaus Weber in der BSB

WEBER (Nikolaus) Rektor der Spitalschule zu Nürnberg; daselbst am 20. December 1699 gebohren; studirte zu Nürnberg, Altdorf, und Halle, erhielt im J. 1722 zu Altdorf, die Magisterwürde, wurde 1731 zu Nürnberg Conrektor der Spitalschule zum heiligen Geist, 1737 derselben Rektor, und starb am 6. September 1751. Schriften:

Vergl. Will’s u. Nopitsch Nürnberg. Gel. Lexikon B. IV. S. 185--187. u. B. VIII. S. 382. Meusel’s Lexikon verst. Schriftst. B. XIV. S. 434.

  1. 1. Diss. inaug. de Cometis sublunaribus, sive aereis, non prorsus negandis. 4. Altdorf. 1722.
  2. 2. Augustanae Confessionis articuli, versibus quaternis comprehensi a Joanne Vogelio, in vernaculam translati, in tabulas redacti et illustrati. 8. Norimb. 1736.
  3. 3. Rechtsgegründete Vertheidigung der allerhöchsten Rechte u. Ansprüche Ihro röm. Kaiserl. Maj. Carl des Siebenten, auf alle, von Kaiser Carl den Sechsten besessene, Königreiche u. Länder, aus deren, auf kaiserl. allerhöchsten Befehl herausgegebenen Erbfolgs u. andern Rechtsansprüchen gezogen, und mit anderweitigen Gründen vermehrt u. erläutert. 4. Frankf. u. Leipzig. 1743.
  4. 4. Viele Gelegenheitsgedichte.
Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 226 Nächster
Nächster
Eintrag