Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Christoph Weigel (GND 118630067)


Daten
Nachname Weigel
Vorname Christoph
GND 118630067
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Christoph Weigel in der BSB

Weigel (Christoph), geboren zu Redwitz 1654, lernte die Kupferstecherkunst zu Augsburg von J. A. Wolfgang und M. Küsell. Nachdem er in verschiedenen Städten Deutschlands sich aufgehalten hatte, fixirte er sich 1698 zu Nürnberg, wo er auch eine Kunsthandlung hatte. Er starb 1725. Nebst andern Kupferstichen und Büchern gab er auch eine Abbildung des türkischen Hofes, nach den Gemälden des Kgl. französischen Gesandten de Ferriol zu Nürnberg 1719 heraus, die 64 von ihm radirte Kupfertafeln in Quart enthält, worunter mehrere gut gezeichnet sind. Doppelmayr S. 277.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 161 Nächster
Nächster
Eintrag