Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Herzog von Baiern Wilhelm V. (GND 118771841)


Daten
Nachname Wilhelm V.
Vorname Herzog von Baiern
GND 118771841
( DNB )
Wirkungsgebiet Kunst


BSB Herzog von Baiern Wilhelm V. in der BSB

Wilhelm V, Herzog von Baiern, Sohn H. Albert des V, und der Anna, Tochter des Kaisers Ferdinand des I, wurde zu Landshut den 29. September 1548 geboren, bestieg den baierischen Thron seiner Väter 1579, erbaute den prächtigen Tempel der Hofkirche zum heil. Michael in München, und das Kollegium für die Jesuiten daselbst, (jetzt das Gebäude der Königl. Akademie der Wissenschaften,) resignirte den 4. Februar 1598 seinem Sohne Maximilian dem I. die Regierung über Baiern, und starb den 4. Februar 1626 zu München. Auch er war den schönen Künsten und der Musik sehr gewogen, und bestättigte dem großen Kapellmeister Orlando de Lasso nicht nur seinen Gehalt, sondern schenkte ihm noch überdieß einen Garten bei Giesing, und versicherte dessen Frau, als einstiger Wittwe, eine jährliche Pension von 100 Gulden. Unter seiner Regierung zeichneten sich vorzüglich noch Cäsar des Zaccariis, Ludwig Zacconi u. a. aus.


Vorheriger
Vorheriger
Eintrag
Seite 390 Nächster
Nächster
Eintrag